ABI 2017 - und was dann?
Welche Fähigkeiten zeichnen mich aus?
Was treibt mich an?
Was will ich studieren?
Welche Persönlichkeitseigenschaften sind in welchem Beruf gefragt?
Wie passe ich zu welchem Beruf?
Was will ich werden?
Wo liegen meine Interessen?
Wer erkennt meine Talente?
Was kann ich – was kann ich nicht?
Wie gehören Persönlichkeit und Interessen zusammen?
Welches Potenzial ist am Markt gefragt?
Wie erkenne ich mein Potenzial?
Welches Studium passt zu mir?
Ressourcen entdecken – Potenziale fördern – Karrieren gestalten
Beruflicher Neustart 2017?
Wo stehe ich mit meiner Persönlichkeitsentwicklung?
Wie gehe ich den nächsten Karriereschritt?
Was kann ich besser als andere?
Was sagen andere über mich?
Was macht mich aus?
Wie kann ich (mich) besser führen?
Warum bin ich über- oder unterfordert?
Warum bin ich in meinem Berufsumfeld unzufrieden?
Was wünsche ich mir noch von mir?
Was benötige ich zu einer strategischen Selbsterkenntnis?
Welche Kriterien bestimmen eine Personalauswahl?
Wie gehe ich mit Hierarchien um?
Wie gehe ich mit Widerständen um?
Warum hat meine Intelligenz eine zentrale Bedeutung?
Welcher Intelligenztyp bin ich?
Über welche Intelligenzen verfüge ich?
Fähigkeiten stabilisieren – Kommunikation fördern – Erfolgsstrategien trainieren
2017: Zeit für einen neuen Start?
Wie starte ich neu durch?
Wie kann ich mich selbst besser managen?
Wie komme ich aus dem "Teufelskreis" heraus?
Wie schaffe ich den nächsten Schritt?
Wie kann ich mich anderen öffnen?
Was ist zu tun, damit meine Situation anders wird?
Wie gehe ich mit meiner Selbsterkenntnis um?
Wie entwickle ich eine Strategie?
Welche Verhaltensweisen zeige ich in welchen beruflichen Situationen?
Was sagt ein Fremdbild über mich?
Welche Maßnahmen erhöhen meine Selbststeuerung?
Wie definiere ich Ziele?
Wie komme ich in die Handlung?
Welches sind die wichtigsten Kriterien für den beruflichen Erfolg?
Was muss ich über Assessment Center wissen?
Wie passen Interessen und Fähigkeiten zusammen?
Welcher Persönlichkeitstyp bin ich?
Welche Persönlichkeitsmerkmale sind in welchen Berufen gefragt?
Persönlichkeit entwickeln – Selbstwertschätzung steigern – Chancen ausbauen

...und was sagen meine Klienten...?

Guten Abend Herr Segert,

glücklich kann ich Ihnen berichten, dass ich mich nach längerem Grübeln tatsächlich für ein Psychologiestudium mit pädagogischem Schwerpunkt in Hildesheim entschieden habe und nun auf der Suche nach einer passenden Unterkunft bin.

Mit Ihrer Beratung und dem ausführlichem (Nach-)Gespräch war ich persönlich sehr zufrieden, weil es mir deutlich vor Augen geführt hat, dass meine persönlichen Talente eher mit und am Menschen liegen. Sehr erstaunlich fand ich ebenfalls die Auswertung der Fragebögen, die sehr treffsicher einige meiner Charaktereigenschaften widerspiegeln.

Sehr hilfreich fand ich Ihre Handreichungen, in denen ich mich gezielt über einzelne konkrete Studiengänge informieren konnte. Es waren jede Menge aufschlussreiche Ideen dabei, die mir bei meiner Entscheidung maßgeblich geholfen haben.

Ich bedanke mich für Ihre gute Beratung - auch im Namen meiner Eltern, Johanna W.

Grüß Gott Herr Segert,

Ihre Unterstützung war perfekt. Maria möchte in Lüneburg studieren und hat sich schon intensiv gekümmert, einschließlich des schönen und erschwinglichen Wohn-Campus...

Ein ausführliches Feedback folgt, wenn wir hoffentlich ab übernächster Woche mit dem Einzug in unserem neuen Zuhause "durch" sind.

Ihnen eine schöne Zeit und nochmals vielen Dank von uns allen, Peter F.

Sehr geehrter Herr Segert,

mir hat ihre Beratung für meine persönliche Orientierung geholfen und deshalb bin ich auch mit Ihren Vorgehensweisen zufrieden.

Sie haben mir eine Vielzahl von Möglichkeiten vorgestellt, sodass ich auch etwas fand, was ich sehr ansprechend fand.

Beispielsweise habe ich mich für den Studiengang "Umweltsicherung" in Hildesheim beworben. Vielleicht hätten sie mir noch ein paar mehr Möglichkeiten aufzeigen können, die etwas mehr mit Sport zu tun haben. In der Richtung etwas passendes zu finden, wäre mein großer Wunsch gewesen, aber so viel Auswahl gibt es dort auch sicherlich nicht.

Allgemein fällt mir nichts ein, was sie noch optimieren könnten.

Mit freundlichen Grüßen, Simon M.

Sehr geehrter Herr Segert,

vielen Dank für Ihre Beratung. Durch Ihre Unterstützung hat Malte die Entscheidung für ein Studienfach (BWL) treffen können.

Da Malte noch zwei Jahre Schule vor sich hat, haben wir noch keine weiteren Maßnahmen unternommen, um die geeignete Universität zu finden. Wir werden uns damit ab dem kommenden Frühjahr intensiver beschäftigen.

Ihre Beratung hat sich in jedem Fall bereits jetzt sehr gelohnt, weil Malte nun ein konkretes Ziel vor Augen hat und nach unserem Eindruck in der Schule ein Engagement an den Tag legt, wie nie zuvor.

Ihre Beratung hat bei uns einen sehr fundierten Eindruck hinterlassen. Wir hatten das Gefühl, Sie wissen, was sie tun. Meine Frau war auch so beeindruckt, dass das Thema Medizin nicht mehr zur Sprache kam. Ich persönlich war überrascht, wie umfangreich Ihre Analyse war.

In jedem Fall noch einmal herzlichen Dank. Wir werden Sie in jedem Fall weiterempfehlen.

Mit freundlichen Grüßen Mark L.

Hallo Herr Segert,

Ihre Beratungsleistung hat meiner Tochter (und auch uns) viele Anregungen gegeben. 2 Studiengänge hat sie näher in Betracht gezogen.

Für die Auswahl wäre es im Nachhinein schön gewesen, wenn zu den Studiengängen noch mehr mögliche konkrete Berufe und die entsprechenden Einkommensmöglichkeiten aufgelistet worden wären.

Ansonsten passte es soweit! Viele Grüße,  Jörg K.

Guten Tag Herr Segert,

ich habe mich noch nicht endgültig entschieden was ich studieren möchte, da ich zur Zeit noch ein FSJ absolviere.

Wahrscheinlich werde ich in Richtung BWL / Logistik studieren, wie Sie mir u.a. auch empfohlen haben.

Mit freundlichen Grüßen Jason S.

Sehr geehrter Herr Segert,

ich habe gestern mit Yannick noch ein mal darüber gesprochen wie er die Beratung empfunden hat und er möchte sich gern bei Ihnen bedanken für die Geduld, die Sie gezeigt haben und das Einfühlungsvermögen, was bei ihm von Nöten war.

Die Ausbildung zum Fachlageristen kam durch Ihre Analysen unter anderem dabei heraus und nun ist es tatsächlich dazu gekommen. Am 1.8. hat er seinen Ausbildungsplatz angetreten.

Seitdem ist hier ein anderer junger Mann bei mir zu Hause. Es geht ihm sehr gut und er meinte, wenn er zum jetzigen Zeitpunkt bei Ihnen wäre, würde die Analyse noch wesentlich positiver ausfallen.

Wir können Ihre Beratung nur empfehlen!

Herzliche Grüße, Andrea und Yannick I.

Sehr geehrter Herr Segert,

Valentin ist bei seiner Entscheidung geblieben, das Geowissenschaftenstudium abzubrechen und hat sich nun in Potsdam für Geschichte/Gesellschaftswissenschaften und auf Ihre Empfehlung hin in Lüneburg für Kulturwissenschaften beworben.

Von Potsdam haben wir noch keine Rückmeldung, in Lüneburg, die sehr gut organisiert scheinen, hatte Valentin prompt eine Einladung zum Studierfähigkeitstest erhalten und diesen absolviert. Dazu gab es auch eine kleine Infoveranstaltung, die Valentin sehr gut gefallen hat. Letzte Woche bekam er auch schon eine Zusage für die wohl sehr begehrten Studienplätze. Nun ist er noch etwas unentschlossen und will noch eine Antwort aus Potsdam abwarten.

Ihre Beratung fand ich übrigens sehr gut, Sie haben sich absolut individuell um Valentin gekümmert und eine sehr substantiierte Auswertung vermittelt. Ich habe Ihre Ausführungen mit großem Interesse miterleben dürfen und durch das interaktive Vorgehen wurde es trotz des umfangreichen Zeitrahmens nicht langweilig!

Mit freundlichen Grüßen, Karolin S.

Hallo Herr Segert,

ich fand Ihre Beratung sehr ausführlich und professionell. Mir hat es sehr gut gefallen, dass Sie sich so viel Zeit genommen haben und einzelne Details zu meiner Person gefragt haben, damit Sie einen so ausführlichen Bericht schreiben konnten.

Die Ergebnisse, die ich bekommen habe, haben mich gelehrt, in Zukunft nur Sachen zu machen, die mir Spaß machen und mehr auf mich selbst zu hören.  

Herzliche Grüße, Laura G.

Guten Tag Herr Segert,

bei Ihrer Berufsberatung haben mir die Tests am ersten Tag sehr gut gefallen und dabei sind auch sehr interessante Studiengänge herausgekommen.

Die von Ihnen gewählten Studiengänge werden mir bestimmt noch sehr weiterhelfen, jedoch habe ich nun die Eignungsprüfung für das Fotografiestudium in Bielefeld bestanden und werde dort ab Oktober studieren und freue mich schon sehr darauf.

Ich kann mir aber sehr gut vorstellen nach diesem Studium noch etwas anderes zu studieren, eventuell Holzingenieurwesen aus Ihrer Studiengangsliste. Dieser Studiengang hat mir sehr gefallen.

Ich wünschen Ihnen schöne Ostertage! Viele Grüße, Maike J.

Sehr geehrter Herr Segert,

noch einmal vielen Dank für die Beratung, die mir auf jeden Fall geholfen hat!

Ich studiere zwar immer noch das gleiche, allerdings hat es definitiv mit der Motivation geholfen, sodass ich nun zielstrebiger studiere.

Die Gespräche mit Ihnen waren zwar zum Teil fordernd, haben mir aber gut gefallen. Sehr gut war das Abschlussgespräch mit meinen Eltern und der Analyse der Ergebnisse, sowie der eigenen Einschätzungen im Voraus.

Liebe Grüße aus Oxford Luis M.

Guten Abend Herr Segert,

Ihre Beratung hat mir gut gefallen.

Es war interessant so viel über die eigene Persönlichkeit und Neigungen zu erfahren und die zu mir passenden Ergebnisse zu bekommen.

Freundliche Grüße, Hanna G.

Sehr geehrter Herr Segert,

nach dem Durcharbeiten der von Ihnen zusammengestellten Informationen bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich mir im Moment ein Studium nicht vorstellen kann, weshalb ich vermutlich zum 01.08.2017 eine Ausbildung beginnen werde.

Ins Auge gefasst habe ich bereits eine Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär- Heizung- und Klimatechnik bei der innovativen Firma Solvis, die einen besonderen Schwerpunkt auf solare und andere erneuerbare Energien gelegt hat und durch ein sehr interessantes Unternehmensprofil auffällt.

Die Studiengänge, die mir aus Ihren Vorschlägen am meisten zugesagt haben, sind Arboristik, Architektur, Landschaftsarchitektur, Forstwirtschaft und Holzingenieurwesen. Können Sie mir Ausbildungsberufe nennen, die in diesem Bereich liegen? Außerdem bin ich auf der Homepage der Handwerkskammer Braunschweig - Lüneburg - Stade über das sogenannte "triale Studium" gestolpert. Haben Sie damit Erfahrungen und können mir empfehlen, dies in Betracht zu ziehen?

Ich fand die beiden Tage bei Ihnen sehr bereichernd, wodurch ich einen ganz neuen Antrieb bekam, das große Thema Zukunft und Job anzugehen. Für Ihren sowohl sehr einfühlsamen und wertschätzenden als auch rücksichtsvollen und motivierenden Umgang mit meiner Thematik möchte ich mich herzlich bei Ihnen bedanken!

Viele Grüße, Leon S.

Sehr geehrter Herr Segert,

ich denke gern an die Beratung in Ihrem Hause und habe sie insgesamt sehr fundiert, gründlich und angenehm empfunden. Es hat mir sehr gut gefallen, wie wertschätzend und positiv Sie sich gegenüber Jonathan verhalten haben, es war eine gute Offenheit zwischen Ihnen beiden zu spüren. Die vielen Blickrichtungen Ihrer Analysen und auch die Methodik des Herausfilterns Ihrer Empfehlungen empfand ich sehr professionell und es hat mich beeindruckt.

Die Studienempfehlungen fand ich sehr interessant und erfreulich konkret. Ich könnte mir vorstellen, dass ein weiterführendes Gespräch zwischen Jonathan und Ihnen sehr gut wäre. Hier könnte entweder ein weitergehender Austausch über die vorgeschlagenen Möglichkeiten, der Stand der eigenen Recherchen, eingetretene Veränderungen und die weiteren Schritte besprochen werden. Oder bei Bedarf auch Beratung zu den vordringlichen Fragen des letzten Schuljahrs: wie läuft´s mit dem Abi, eigene Ziele und Hindernisse, Zeitmanagement, Selbstorganisation, Motivationen und Störungen… also ganz praktisches Coaching.

Ich werde Ihre Arbeit gern weiterempfehlen.

Herzliche Grüße, Anette S.

Guten Abend Herr Segert,

wir möchten uns nochmals herzlichst für Ihre Unterstützung bei der Studienwahl für Alexander bedanken.

Alexander hat sich bei Ihnen durch Ihre freundliche, zuvorkommende Art und Ihre gründliche Vorgehensweise bei der Studienwahl sehr gut aufgehoben gefühlt. Nicht nur durch die professionelle Potentialanalyse sondern auch durch Ihren persönlichen Eindruck hat Alexander nicht nur interessante Vorschläge zu unterschiedlichen Studiengängen erhalten, sondern Sie haben auch noch die entsprechenden Universitäten empfohlen sowie aktuelle Aufbaustudiengänge aufgezeigt. Das finde ich absolut spektakulär. Vielen Dank auch speziell noch einmal dafür!

Alexander hat entschieden, sich zum kommenden Wintersemester bei der Leibniz Universität Hannover für Landschaftsarchitektur und Umweltplanung einzuschreiben. Bis dahin wird er noch ein Praktikum bei der Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Umwelt und Stadtgrün, absolvieren.

Im Frühsommer ist noch ein weiteres mehrmonatiges Praktikum in London im Ealing Golf Club im Bereich "Greenkeeping" geplant.

Wir schauen gespannt in die Zukunft und verbleiben mit herzlichen Grüssen Familie H.

Sehr geehrter Herr Segert,

ich habe mich für eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation entschieden; ich war sehr zufrieden mit ihrer Vorgehensweise.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen, Pia S.

Sehr geehrter Herr Segert,

wir waren äußerst zufrieden mit Ihrer Beratungsleistung, ich habe das bekommen, was ich mir vorgestellt hatte, keine 08/15 Testauswertung, wonach meine Tochter in irgendeine Schublade gesteckt wird, sondern eine fundierte, auf sie zugeschnittene persönliche Berufsberatung.

Wo gibt es das noch, dass jemand sich einen ganzen Tag Zeit nimmt?

Auch Katja war hellauf begeistert, wenngleich sie die ganzen Tests als sehr anstrengend empfand. Das ist auch so in Ordnung, denn Sie müssen sich ja einen Überblick über Katjas Interessen/Neigungen verschaffen. Während der Weihnachtsfeiertage haben wir auch ausführlich in der Familie über mögliche Studiengänge diskutiert. Sie hat sich noch nicht auf einen Schwerpunkt festgelegt, sie interessiert sich sehr für Wirtschaftsingenieurwesen sowie für diesen Studiengang in Berlin mit der Unfallforschung. Aber ich denke mal, dass sich ihre Meinung durchaus noch ändern kann.

Ich persönlich habe nun das Gefühl, mit der naturwissenschaftlichen Ausrichtung sind wir auf dem richtigen Weg und Katja weiß, dass sie mit ihrem Interesse für Mathe richtig liegt. Mit der naturwissenschaftlichen Ausrichtung hatte ich vorher meine Bedenken, ob das das Richtige für Katja sei. Diese Bedenken konnten ausgeräumt werden.

Die Auswertung hat in einer sehr angenehmen Atmosphäre stattgefunden, Sie haben die einzelnen Tests ausführlich erläutert. Sie haben uns umfangreiche Vorschläge für mögliche Studiengänge/Schwerpunkte in schriftlicher Form mitgegeben, da haben wir Zeit, uns in Ruhe damit auseinanderzusetzen. Ich habe darin von Studiengängen erfahren, von denen ich vorher noch nichts gehört hatte. Alles sehr aufschlussreich für uns.

Wir sind sehr froh, dass Sie uns helfen konnten, mögliche Zukunftswege bzw. Studiengänge für unsere Tochter Katja aufzuzeigen. Wie gesagt, wir hatten vor dem Berufswahltest nicht die geringste Ahnung, welchen Weg Katja einschlagen könnte oder überhaupt, was für sie passen würde.

Auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön für die sehr umfangreiche Beratung und Auswertungen der einzelnen Tests. Wenn unsere jüngere Tochter Sandra in etwa 3 Jahren soweit ist, würde ich mich gerne für eine Berufsberatung wieder an Sie wenden.

Herzliche Grüße sendet Ihnen Petra B.

Sehr geehrter Herr Segert,

Ihre Arbeit mit Lukas hat mich sehr beeindruckt und wir erzählen gerne von dieser Beratung.

Lukas’ Entscheidung ist auf Weimar gefallen, ggf. können Sie ihn noch bei der Erstellung der Bewerbung bzw. des Motivationsschreibens unterstützen?

Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen Axel Sch.

Hallo Herr Segert,

ich habe mich trotz meiner nicht so wahnsinnig guten Noten erstmal noch auf duale Studiengänge in die grobe Richtung BWL beworben und teilweise doch bessere Resonanz bekommen, als erwartet.

Ich fand die Ergebnisse wirklich super und konnte noch einige Dinge über mich in Erfahrung bringen, die mir vorher gar nicht so unbedingt bewusst waren. Dieses Wissen hat mir auch in den Vorstellungsgesprächen sehr geholfen, wenn es darum ging, über mich selbst zu erzählen.

Nachdem ich die Ergebnisse einige Male durchgegangen bin, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass der Studiengang „Recht, Personalmanagement- und psychologie“ mich am meisten interessiert, was mich ja auch schon direkt bei Ihrer Präsentation sehr begeistert hat.

Deswegen werde ich unabhängig von den Bewerbungen bei den Unternehmen nächste Woche mal einen Tag in Wolfenbüttel vorbeifahren und mich in der FH mal umsehen und versuchen, noch ein bisschen was über den Studiengang in Erfahrung zu bringen.

Ich war, genau wie meine Eltern, sehr von dem Verfahren angetan, da Ihr System versucht, die ganze Persönlichkeit, von Neigungen über die Interessen und Fähigkeiten zu spiegeln.

Auch die Präsentation fand ich super, insbesondere den Aspekt, dass meine Eltern und ich mich in den verschiedenen Bereichen noch einmal einschätzen sollten.

Ich finde, dass Sie eine gute Möglichkeit gefunden haben, junge Menschen auf die richtige Fährte zu bringen.

Mit freundlichen Grüßen; Florian L.

Sehr geehrter Herr Segert,

Carlotta hat es tatsächlich in kurzer Zeit geschafft eine Kunstmappe zu erstellen.

Die Kunstmappe wurde an der Uni Hildesheim [Kulturwissenschaften Schwerpunkt Kunst] und an der Hochschule Hannover angenommen.

Die Eignungsprüfungen hat sie sehr gut gemeistert und von Beiden einen Zulassungsbescheid bekommen. Sie hat sich für die Hochschule Hannover entschieden und studiert jetzt, wie von Ihnen u.a. empfohlen, "Experimentelle Gestaltung, Szenographie, Kostüm".

Dieser Studiengang ist ganz neu und sehr praxisbezogen und es gefällt ihr sehr gut an der Hochschule.

Ohne Ihre Hilfe hätten wir nie in diese künstlerische Richtung gedacht.

Nochmals vielen Dank und einen ganz lieben Gruß Corinna M.

Sehr geehrter Herr Segert,

ich empfand Ihre Beratung als sehr interessant und auch sinnvoll. Mir hat insbesondere der Aspekt der verschiedenen Eigenschaften gefallen und es wird mir definitiv auch später noch von Nutzen sein. Es ist wirklich sehr interessant, sich selber mal ganz neu kennenzulernen und auch zu sehen, wie Dritte mich einschätzen und wahrnehmen.

Zusätzlich finde ich Ihre Art professionell und freundlich - eine sehr angenehme Mischung!

Alles in Einem bin ich sehr zufrieden mit Ihrer Leistung und würde meiner Schwester definitiv einen Besuch bei Ihnen empfehlen.

Viele Grüße, Marie K.v.C.

Sehr geehrter Herr Segert,

sehr gerne erinnern wir den Termin mit Ihnen in Reinbek und das zielführende Gespräch mit Ihnen. Marie hat sich noch nicht ganz entschieden, was sie wo nach ihrer zweijährigen Ausbildung studieren wird, aber geholfen hat ihr unserem Eindruck nach Ihre Betreuung sehr.

Uns hat Ihre systematische, gründliche und gleichzeitig aufmerksame, zugewandte Vorgehensweise sehr zugesagt. Sie haben den Vormittag sehr gut vorbereitet und uns drei sehr gut durch die Stunden geführt, erklärt, was sie wie warum gemacht haben und Ihre Ergebnisse sehr schlüssig dargelegt.

Es war für Marie unserem Eindruck nach ein bleibender, positiver Eindruck, jenseits von Schulnoten etwas über sich selbst, ihre Fähigkeiten und Potentiale zu erfahren.

Wir können und werden Sie ruhigen Gewissens und überzeugt gerne an Freunde weiterempfehlen.

Herzliche Grüße, 

Ihre Familie K.v.C.

Sehr geehrter Herr Segert,

Tom hat der Termin bei Ihnen sehr gut getan. Besonders der schriftliche Beweis, dass er über ein hohes Maß an sozialer Kompetenz verfügt, hat ihm neues Selbstvertrauen gegeben und eine andere Selbstwahrnehmung ermöglicht. Er traut sich seitdem offener auf Menschen zuzugehen und ist immer wieder erstaunt über die durchweg positive Resonanz.

Auch in Bezug auf seine Berufswahl sind wir ein gutes Stück weiter gekommen. Wir waren gemeinsam beim Hochschulinfotag und auch bei der Conti, um uns über die verschiedenen Ingenieurstudiengänge zu informierten. Tom's Wunsch ein duales Studium zu beginnen hat nicht geklappt, er ist aber bis ins Assessmentcenter gekommen und hat sich Anschluss telefonisch ein Feedback abgeholt, mit dem er gut leben kann. Seit ein paar Wochen arbeitet er in Vollzeit in einer Systembäckerei im Schichtdienst an der Kasse. Dafür bewundern wir ihn sehr!

Zum Wintersemester 2017 möchte er an der Uni Wirtschaftsingenieurwesen studieren. Wo, ist noch nicht ganz klar, aber es gibt eine gute Perspektive.

Die Entscheidung, uns an Sie zu wenden, war goldrichtig: Sie haben Tom auf den Weg geholfen, eigene Entscheidungen zu treffen und an sich zu glauben. Vielen Dank dafür!

Wir wünschen Ihnen eine wunderschöne Weihnachtszeit und kommen gerne bei Bedarf auf Sie zurück!

Viele Grüße, Ihre Familie S.

Sehr geehrter Herr Segert,

ich muss sagen, dass ich begeistert war, wie Sie meine Daten ausgewertet haben und ich habe gut verstanden, wie die Ergebnisse zustande gekommen sind.

Die Darstellung der Ergebnisse und die aktive Einbeziehung unserer Familie in Ihre Präsentation fand ich sehr gelungen.

Zum Schluss fand ich super, dass ich ein ganzes Paket an Studiengängen mitbekommen habe. Insgesamt fand ich die Beratung sehr hilfreich!

Vielen Dank, Lena W.

Sehr geehrter Herr Segert,

Benjamin hat sich, aufgrund des Beratungsgespräches bei Ihnen, für ein Lehramtsstudium für Sport und Englisch entschieden. Diesen Berufsgedanken hatte er früher schon einmal und fühlte sich nun darin bestätigt.

Da die Bewerbungsfrist jedoch schon verstrichen war, hat er nun zwischenzeitlich einen Job in Hannover angenommen, um seine diversen Reisewünsche noch vor Antritt des Studiums finanzieren zu können ;). Zusätzlich möchte er mit einer Reise nach England noch sein Englisch verbessern.

Benjamin hat von dem Gespräch in der Hinsicht profitiert, dass jemand von außerhalb ihm seine Stärken bestätigt und aber auch seine Schwachstellen klar aufgezeigt hat. Erfahrungsgemäß hat so eine Einschätzung,wenn sie nicht von den Eltern kommt, nochmal eine große Bedeutung!

Wir denken, dass es eine gute Entscheidung war, unseren Sohn zu Ihnen zu schicken und würden es jedem empfehlen, der, erstens keine klare Sicht für sich hat, in welchem Bereich er arbeiten möchte und zweitens bereit ist, seine Stärken und Schwächen offen darzulegen.

Hinzu kommt, dass wir die Erstellung eines Persönlichkeitsprofils, selbst, wenn es viel Zeit eingenommen hat, nicht nur für die Berufswahl wichtig finden, sondern es auch eine Basis für andere Lebensentscheidungen und somit eine Grundlage für die persönliche Weiterentwicklung sein kann.

Wir danken Ihnen für Ihre Offenheit und wünschen Ihnen weiterhin im Umgang mit Ihren Klienten viel Freude, Enthusiasmus, Klarheit und Geduld!

Mit freundlichen Grüßen, Klaus-Dieter und Sigrid P.

Sehr geehrter Herr Segert,

danke nochmals für Ihre Unterstützung und Ihre detaillierte Analyse. Als Schwerpunkt habe ich die Stadt- und Umweltentwicklung gewählt, bzw. ein Studium mit Biologie/ Geographie als Grundlage: aus Ihren Empfehlungen wären dies z.b. der Bachelor in Umweltsicherung in Hildesheim, sowie die Masterstudiengänge: Umweltplanung und Territorial Development, beide an der Leibnitz Universität in Hannover.

Hier stellt sich mir jedoch die Frage, ob der Bachelor in Umweltsicherung als Basis für die Masterstudiengänge in Hannover dienen kann. Zudem möchte ich noch ein FÖJ machen und bin gerade dabei, Informationen zu sammeln.

Ihre Methoden haben mir außerordentlich zugesagt: Sie haben alles sehr gut nachvollziehbar präsentiert und Ihre Empfehlungen decken sich gut mit meinen Interessen und Fähigkeiten. Nochmals vielen Dank für Ihre Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen,  Jannik B.

Hallo Herr Segert,

Ihre Beratung hat mir sehr gut gefallen, zumal ich genügend Zeit und Raum hatte, meine Situation darzustellen und somit für mich selbst zu reflektieren.

Dadurch ist bei mir ein positiver Denkprozess ausgelöst worden, welcher mich durchaus gelöster auf die dann folgenden Unternehmungen und Kontakte hat werden lassen. Mein Zutrauen und Selbstvertrauen wurde gestärkt und was soll ich sagen….. zum 01.01.2017 habe ich eine neue Anstellung gefunden in der ich meine beruflichen Erwartungen viel besser umsetzen kann.

Die Auswertung Ihrer Analyse hat mich insoweit darin bestärkt, dass ich mir eine verantwortungsvollere Tätigkeit zutraue. Dafür vielen Dank.

In einigen Gesprächen habe ich bereits Ihre Unternehmungen positiv weiter getragen. Gern werde ich bei Bedarf wieder auf Sie zukommen.

Sehr gut ist angekommen ist, dass die Schlussbesprechung zusammen mit meiner Frau stattgefunden hat. Dadurch wurde eindeutig ein besseres Verständnis für meine Lage erzeugt. Jetzt werde ich meine Energie dafür nutzen, mein derzeitiges Arbeitsverhältnis fair zu beenden um dann neu und wieder selbstentdeckt durchzustarten.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie für die Zukunft alles Gute und Bedanke mich noch einmal ganz herzlich für Ihre Unterstützung und für die vielen guten Ideen!

Sehr geehrter Herr Segert,

Maria hat sich nach langen (und mehrfachen) hin- und her jetzt von „International Business Studies (IBS)“ abgemeldet. Sie beginnt zum Wintersemester ein Lehramtstudium (Englisch+Französisch) in Paderborn.

Sie hatte sich mit den von Ihnen vorgeschlagenen Studiengängen ausgiebig auseinandergesetzt, und in dieser Richtung auch eine Zusage bei der Uni Düsseldorf. Im Zuge der Entscheidungsfindung lagen Euphorie und Verzweiflung nahe beieinander. Da Maria uns an all diesen Gemütslagen teilhaben ließ, können Sie sich denken, dass auch wir gute Nerven brauchten.

Ihre Beratung hat Maria ausnahmslos positiv bewertet und die auf wissenschaftlichen Methoden basierenden Ergebnisse akzeptiert. Sie hat sich allerdings insbesondere mit den „mathematischen“ Tests auseinandergesetzt, die zu dem Kernergebnis führten, dass Sie sich in diesen Studien immer das schwer erarbeiten muss, was anderen so zufliegt. Insbesondere, da darin der Hauptgrund zur Abwahl von IBS liegen sollte. Sie ist davon überzeugt, dass sie diese Tests wesentlich besser absolviert hätte wenn Sie sich darauf hätte etwas vorbereiten können.

Aus unserer Sicht stellt Ihre Beratung für Maria ein Puzzleteilchen zur Selbstfindung dar. Wir konnten sehen, dass Sie über sich selbst und die zur Wahl stehenden Studiengänge mit einem „erweiterten Horizont“ nachdachte. Die Tatsache, dass Sie sich Ihnen in den Gesprächen offen anvertraute, spricht für sich selbst. Ob es nun die richtig Wahl ist, in Paderborn auf Lehramt zu studieren, wird sich zeigen. Maria hinterfragt für sich die lange Studienzeit, die Auslandsaufenthalte, den zu erwartenden Verdienst, die Aussicht auf Anstellung etc. etc. immer wieder aufs neue.

Vielleicht können Sie Ihr eine kurze Nachricht zukommen lassen, in der Sie ihr für ihre Entscheidung etwas Positives auf den Weg geben. Wir denken, Sie würde so etwas „aus Ihrem Munde“ sehr hoch bewerten und vielleicht endlich mit Selbstbewusstsein, Mut und Spaß an ihre neue Aufgabe gehen.

Viele Grüße, Familie B.

Sehr geehrter Herr Segert, wir möchten uns für die sehr kompetente Beratung und positive Atmosphäre bedanken. Hannah hat sich für „Bewegung und Gesundheit“ in Giessen entschieden. Ein Besuch in Giessen während des nächsten Semesters steht jedoch noch aus. Studiobeginn soll dann Herbst 2017 sein. Ihre Beratung haben wir im Freundeskreis bereits mehrfach lobend erwähnt. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg. Mit besten Grüßen Famile S.

Guten Tag Herr Segert, wir sind mit der Analyse zufrieden. Henrik hat sich noch nicht entschieden, ist aber für die Vorschläge Luft- und Raumfahrttechnik sowie Wirtschaftsingenieur sehr dankbar. Zur Zeit ist er im Klausurenstreß, aber er macht das sehr souverän. Mit freundlichen Grüßen Familie I.

Lieber Herr Segert,

ich möchte Ihnen gerne rückmelden, wie es mir so ergangen ist.

Vielleicht bin ich nicht die typische Kundin gewesen und vielleicht fällt diese Rückmeldung daher auch etwas anders aus. Es hat viel in mir gearbeitet in letzter Zeit und ich habe sofort nach Ihrem Coaching begonnen, mich mit einer befreundeten Künstlerin zu treffen und verschiedene Dinge und Techniken auszuprobieren und ich habe es genossen.

Doch habe ich gleichzeitig gemerkt, dass es mich eine unglaubliche Überwindung kostet, eine Mappe für die Unibewerbung zu bestücken. Es hat mir schlagartig die Freude an dem Künstlerischen genommen und ich habe sehr damit gehadert. Das sollte es doch jetzt für mich sein… das ist doch mein neuer Weg… ich habe es doch dank Ihrer Hilfe herausgefunden…?!

Es hat eine Weile gedauert, bis ich für mich beschlossen habe, diesen Weg nicht als beruflichen Weg zu wählen. Ich möchte mir die Freude daran bewahren und werde ‚meinen künstlerischen Weg‘ finden und in meiner Freizeit gehen – ohne Druck und Zwang. Ich bin inzwischen sehr dankbar, durch Sie erkannt zu haben, dass das Kreative ein wichtiger Teil von mir bleiben sollte.

Dann konnte ich sehen, dass für mich etwas ganz anderes der ‚key point‘ in Ihrer Beratung war – Sie werden es ahnen… das Thema ‚Selbstwert/ Selbstbewusstsein‘. Ihre Auswertung dazu hat mir unglaublich viel gebracht und das habe ich ja nun ‚schwarz auf weiß‘; so kann ich es immer mal wieder lesen, wenn ich mir zwischendurch doch nochmal Dinge glaube, die mir nicht gut tun.

Da dieses ja nun der Hauptansatzpunkt für mich ist und Sie auch empfohlen haben, daran zu arbeiten, um mir nicht länger selbst im Wege zu stehen, habe ich eine Entscheidung für mich getroffen. Zum Leidwesen meines Mannes habe ich mir keinen Job gesucht, sondern mich entschieden, dieses Jahr noch meinem neuen Lebensmotto (follow the fear) zu folgen.

Ich höre auf meine innere Stimme, auch wenn es nicht immer einfach ist. Ich habe mal Anfang des Jahres eine innere ‚bucket list‘ für mich aufgestellt und darauf steht immer noch der Punkt ‚alleine Reisen‘. Es sollte nicht irgendeine kleine Reise sein, sondern lang und weit. Nun nähere ich mich dem an. Es ist noch nicht gebucht, doch der Entschluss ist jetzt bei mir da.

Wichtig sind für mich die Dinge, bei denen die Angst ein ‚eigentlich‘ im Gepäck hat und je größer das ‚eigentlich‘ ist, desto wichtiger scheint es mir. Wieso all das? Weil es mich mit jedem Schritt mehr zu mir selbst und meinem eigenen Wert bringt, anderes in Relation setzt manches unwichtiger oder kleiner wird und anderes wiederum an Wert gewinnt.

Diese Reise wird eine große Herausforderung für mich und ich erinnere mich dann gerne an Ihren Satz: „Wollen Sie jetzt wieder den einfachen Weg gehen und das machen, was andere von Ihnen erwarten?!“

Nein, ich gehe nicht den einfachen Weg und ich entspreche gerade so gar nicht, was andere von mir erwarten und das fühlt sich trotz allem (oder gerade deswegen) sehr gut und richtig an!

Ich hatte jetzt ein paar Coachingtermine, die ich gegeben habe (ohne Werbung) und es war erfolgreich und hat Spaß gemacht. Ich kann mir inzwischen schon ganz gut vorstellen, nach der Reise, damit intensiver weiter zu machen. Alles andere wird sich dann zeigen.

Ich danke Ihnen für die Analyse, die guten Gespräche und tollen Sätze!

Herzliche Grüße und Ihnen eine gute Zeit, Isabelle M.

Guten Tag Herr Segert, 

zurzeit bin ich im Umzugsstress, da ich von Essen nach Göttingen umziehen werde. Ich habe mich dazu entschlossen mein BWL-Studium fortzusetzen.

Sie haben mir bei dieser Entscheidung durch Ihr "Coaching" mitgeholfen. Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich die lockere Atmosphäre bei Ihnen als angenehm empfand und das ich bei der Beantwortung der Fragebögen ruhig und konzentriert arbeiten konnte. Außerdem standen Getränke und etwas Süßes bereit, was auch nicht gerade schlecht war. Somit fand ich den ersten Tag des Coachings sehr gut.

Im Auswertungsgespräch haben Sie die Testergebnisse ausführlich und genau dargestellt und es auch spannend gemacht. Dann waren wir natürlich auf das Ergebnis gespannt. Alles in allem bin ich zufrieden mit Ihrer Leistung, Ihrem Coaching und letztendlich meiner Entscheidung. Herzliche Grüße, Martin H.

Sehr geehrter Herr Segert,

danke nochmal sehr für Ihr Mühen! Ihre Persönlichkeitsanalysen über Janne haben uns sehr geholfen.

Klar, dass wir (insbesondere Janne) noch einmal intensiv in uns gegangen sind, dabei haben wir die von Ihnen hervorgehobenen Stärken und Schwächen von Janne einbeziehen können. Janne hat sich inzwischen entschieden, er wird (in Heidelberg) ab Oktober Theologie studieren und Pastor werden. Er hat andere (angehende) Pastoren hierzu befragt.

Das hat zwar dann doch nichts mit Ihren Studienempfehlungen zu tun. Wichtig für uns sind auch Sicherheit und Perspektive - genauso wichtig wie Interessensschwerpunkte, Neigungen usw. Und da wähnten Janne und wir uns mit dem Beruf des Pastoren auf sichererem Terrain, als bei Ihren Empfehlungen.

Wir waren aber dennoch vollkommen zufrieden mit Ihrer ausführlichen Analyse und Beratung und sind sehr dankbar. Ihre Hilfe war wirklich mehr als preiswert (im wahrsten Sinne des Wortes). Auch Ihnen weiterhin alles Gute!

Wenn wir die gleichen Findungsschwierigkeiten mit unserem zweiten Sohn haben sollten, werden wir uns mit Sicherheit wieder an Sie wenden.

Herzliche Grüße, Arne D. 

Sehr geehrter Herr Segert,

wir waren mit Ihrer Vorgehensweise und den vorgeschlagenen Studiengängen sehr zufrieden, da Sie uns Möglichkeiten aufgezeigt haben, die uns bisher nicht bekannt waren.

Katja hat aus den Ergebnissen der Tests für sich geschlossen, dass ein Medizinstudium weiterhin das Richtige für sie ist. Sie hat sich mit Ihren Vorschlägen noch nicht eingehend auseinandergesetzt, weil sie relativ kurzfristig nach ihrem Beratungsgespräch bereits überraschend ihr praktisches Examen ablegen musste und nun in der Vorbereitungsphase für das schriftliche und mündliche Examen steckt.

Sie möchte nach dem Abschluss ihrer Ausbildung Berufserfahrung als Gesundheits- und Krankenpflegerin sammeln, sich weiterbilden und sich um einen Studienplatz für Medizin bewerben. Sie hat mir aber versichert, dass sie die von Ihnen zur Verfügung gestellten Unterlagen noch durcharbeiten wird. Vielleicht ergibt sich daraus ja doch noch etwas.

Ich werde nach unserem Urlaub gerne noch ausführlich Stellung zu Ihrer Beratungsleistung nehmen und verbleibe

mit freundlichen Grüßen Sabine V.

Guten Tag Herr Segert,

zurzeit absolviere ich gerade ein Praktikum bei RefratechnikCement GmbH in Göttingen in der Abteilung Forschung und Entwicklung. Der Inhalt des Praktikums ist sehr gut auf meine Studienfachrichtung und das Thema meiner Bachelorarbeit zugeschnitten. Welche Perspektiven mir das Praktikum genau eröffnet, kann man jetzt noch nicht sagen, es erhöht aber meine Qualifikationen und Berufchancen immens.

Dennoch fand ich Ihre Vorschläge zu Weiterbildungsmöglichkeiten und alternativen Studiengängen sehr zutreffend für meine Situation. Ich habe Ihre Beratung sowohl als freundlich und angenehm sowie gleichzeitig als sehr seriös empfunden.

Alles in Allem hat mir Ihre Beratung sehr gut gefallen und ich würde Sie und Ihr Beratungskonzept jeder Zeit weiterempfehlen. N

Nocheinmal Danke für Ihre Hilfe bei meinem beruflichen Werdegang und mit freundlichen Grüßen, Tammo O.

Sehr geehrter Herr Segert, 

ich bin sehr zufrieden mit Ihrer Analyse!

Ich habe mir die verschiedenen Vorschläge durchgelesen. Dabei hatte ich das beste Gefühl bei der Medizintechnik, so dass ich voraussichtlich anstreben werde, hier einen Studienplatz zu erlangen. Jedoch werde ich mir dabei noch ein wenig Gedanken darüber machen, da das Studium zum Hauptteil aus Elektrotechnik besteht, der humanmedizinische Aspekt liegt nur etwa bei 10% in diesem Studium. Ein weiteres Problem mit Medizintechnik sehe ich in dem Punkt, dass ich nach abgeschlossenem Studium auch damit voraussichtlich in der Wirtschaft landen werde, bloß in einem medizintechnischem Unternehmen.

Daher wäre für mich eine andere Option das Absolvieren von Praktika in gewissen Branchen um herauszufinden, ob ein fortgeführtes spezifisches wirtschaftliches Studium auch seinen Zweck erfüllt.

Ich bin Ihnen sehr dankbar für Ihre Analyse, Sie haben mir auf jeden Fall weitergeholfen, mich persönlich weiterzuentwickeln. Sie haben sehr treffend meine Persönlichkeit geschildert, so dass ich damit nun bewusster umgehen kann.

Beste Grüße, Maximilian P.

Hallo Herr Segert,

wir waren mit der Beratung sehr zufrieden! Gut gefallen hat uns die sehr umfangreiche Datenerhebung in den verschiedenen Teilbereichen und die konkreten Empfehlungen für eine mögliche berufliche Zukunft.

Allerdings könnte evtl. die Gewichtung etwas mehr auf die Ergebnisse und die sich daraus ergebenen Empfehlungen verschoben werden. Dieser Teil kam zum Ende aus unserer Sicht ein wenig zu kurz und hätte vielleicht etwas mehr vertieft werden können, z.B. durch die ausführlichere Darstellung der verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten und der Berufsfelder/zukünftigen Tätigkeiten wäre dieser wesentliche Teil Ihrer Beratung aufgewertet. Für den Kunden ist diese Quintessenz Ihrer Beratung das zentrale Anliegen und von hoher Bedeutung.

Wir sind allerdings noch in der Findungsphase, so dass bei Celina momentan noch Führerschein, Schule und Sport dominierende Themen sind. Wir arbeiten noch an der Prioritätenliste.

Vielen Dank für Ihr Engagement!

Viele Grüße, Dr. Matthias U.

Guten Herr Segert,

wir haben in der letzten Zeit häufiger an Sie gedacht. Henning hat durch die Beratung bei Ihnen einen enormen Motivationsschub bekommen und ist auch selbstbewusster geworden.

Er hat sich für das Maschinenbaustudium entschieden und vor kurzem an Lesungen vom zweiten Semester teilgenommen, um mal ein wenig reinzuschnuppern. Ein Teil seiner Seminare, vom FWJ, wird als Vorpraktikum angerechnet, er muss sich nur noch um seine Berichte kümmern; daran Mangels zur Zeit noch.

Wir haben uns nach Ihrer Beratung zusammen gesetzt und mit Henning über die verschiedenen Möglichkeiten, die Sie uns eröffnet haben, gesprochen. Er möchte unbedingt mit Maschinenbau anfangen und dass werden wir in jeder Hinsicht unterstützen. Vor Kurzem haben wir Henning im Laserzentrum besucht und er hat uns mit soviel Begeisterung seinen Arbeitsplatz und die verschieden Projekte gezeigt, selten haben wir unser Kind so glücklich erlebt, dass Maschinenbau wohl die richtige Entscheidung sein wird.

Plan B besteht darin evtl. bei Schwierigkeiten auf die FH zu wechseln (mehr Praxis) oder die Alternative Fluglotse oder direkt den Studiengang Nanotechnologie zu verfolgen.

Wir haben auch über die Möglichkeit gesprochen, dass Henning bei Ihnen noch professionelle Hilfe im Bereich Persönlichkeitsstruktur und Selbstmanagement bekommen kann, aber z. Zt. möchte er dies nicht. Es ist nicht auszuschließen, dass wir zu einem späteren Zeitpunkt auf Sie zukommen.

Fazit, wir sind sehr zufrieden. Manche Erkenntnis war für uns neu, z. B. dass unser Sohn ein "sehr schlauer" ist, manches hat sich bestätigt z. B. dass Henning nicht genügen Eigeninitiative hat. Für Henning war es sehr wichtig bei Ihnen gewesen zu sein, er ist viel entschlossener und sicherer geworden.

Im Kollegenkreis meines Mannes haben wir Sie auch gern weiterempfohlen und Sie werden unseren Sohn Henrik demnächst noch kennenlernen.

Insgesamt sind wir alle zufrieden und entspannt.

Wir bedanken uns bei Ihnen und verbleiben mit freundlichen Grüßen Ihre Familie I.

Guten Tag Herr Segert!

Ich bin mir persönlich noch immer nicht sicher, ob Studium oder Ausbildung. Aus den verschiedenen Vorschlägen habe ich mich mit der Ausbildung zur Sportkauffrau im Robinson Club und dem Studium der Angewandten Internationalen Freizeitwissenschaft näher beschäftigt. Hinzu kommt noch eine neue Idee für eine eine Ausbildung zur Tourismuskauffrau bei TUI.

Eine endgültige Entscheidung fällt diesen Sommer, denn bevor ich ins Ausland gehe, soll das alles soweit geklärt sein.

Dementsprechend bin ich sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Sie haben mir ein großes Stück Klarheit gebracht und ein stückweit Inspiration noch nach anderen Möglichkeiten zu suchen. Außerdem gibt mir die Bestätigung Sicherheit und dadurch weiß ich, welche Wege offen stehen, kann mich gezielter informieren und die Informationen überfluten mich nicht.

Herzliche Grüße, Hannah R.

Hallo Herr Segert, für Ihre Hilfe möchten wir uns sehr bedanken, wir haben Sie bereits mehrfach weiter empfohlen und werden das auch weiter tun! Jonathan muss nun erstmal sein Abitur machen und möchte sich dann für Medizin bewerben. Herzliche Grüße! Dr. Gabriele T.-J.

Sehr geehrter Herr Segert,

die von Ihnen durchgeführte Ausarbeitung bzw. Durchführung der Tests mit unserem Sohn, hat uns sehr gefallen.

Unsere Befürchtung, unseren Sohn mit einem Studium oder dem Abitur überfordert zu haben, haben Sie nehmen können. Unsere Einschätzung, dass er schlicht weg zu wenig gearbeitet hat, haben Sie bestätigt.

Die von Ihnen empfohlenen, als auch alternativ empfohlenen Studienfächer kommen bei Philipp noch nicht zum Zuge. Philipp sucht noch Alternativen und hat irgendwie Probleme mit den Matheanforderungen in gewissen Studiengängen.

Noch ist er zu einer weiteren Coachingarbeit mit Ihnen nicht zu gewinnen. Die Thematik der Studienwahl bleibt bei uns noch spannend. Eine Berufsausbildung lehnt er noch ab.

An eine Adresse im Bekanntenkreis haben wir Sie bereits weiter empfohlen. Sollten Sie noch einen kleinen Tipp haben, freuen wir uns darüber sehr.

Mit freundlichen Grüßen,

Familie M. aus Uelzen

Sehr geehrter Herr Segert, mir hat Ihre Beratung sehr gut geholfen meinen Weg in die Berufswelt zu finden!

Vielen Dank für die große Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen Leopold Sch.

Sehr geehrter Herr Segert,

Ihre professionelle und persönliche Beratung hat uns sehr gut gefallen. Die von Ihnen vorgeschlagenen Studiengänge haben wir uns angesehen und sie interessieren Carlotta auch sehr.

Alle Studiengänge setzen allerdings eine Eignungsprüfung voraus, zudem benötigt man eine Mappe, im Falle von Integrated Media, ein Praktikum bzw. schon einen Arbeitsvertrag. Das verunsichert Carlotta, denn in der Kürze der Zeit wird sie die gewünschten Voraussetzungen vermutlich nicht erfüllen können.

Daher benötigen wir noch einen Plan B, z.B. eine Ausbildung, private Uni (B I B) ... um den Ziel näher zu kommen. Sie hat sich erstmal bei Ikea für eine Ausbildung zur Gestalterin für visuelles Marketung und für ein FSJ Kultur beworben.

Demnächst bewirbt sie sich an der Uni Hildesheim für den durch Sie empfohlenen Studiengang Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis. An der Hochschule Hannover interessieren sie die Studiengänge Szenische Künste und Experimentelle Gestaltung. Auch für den Studiengang Modedesign benötigt sie eine Mappe; eine Ausbildung vorab dauert sehr lange und die Modeschulen M3 und Fahmoda sind sehr teuer.

Wäre eine Ausbildung als Maßschneiderin o.ä sinnig? Wie sie sehen, sind doch noch einige Fragen offen, aber wir sind uns sicher, dass Sie uns bei der Beantwortung noch einmal behilflich sein können!

Herzliche Grüße, Corinna und Carlotta M.

Sehr geehrter Herr Segert,

ich habe mich bei Ihnen sehr wohl gefühlt. Ich hatte große Hoffnung in Ihre Beratung, da ich mir voher sehr unsicher darüber war, was ich nach dem Abitur machen soll. Ich wurde nicht enttäuscht.

Ich habe konkrete Vorschläge bekommen und konnte genau nachvollziehen, wie Sie zu Ihrem Ergebnis gekommen sind. Auch bei Ihrer Analyse über meine Person habe ich mich häufig wiedergefunden und war erstaunt, wie viel Sie herausbekommen haben und wie präzise Sie meine Fähigkeiten und Eigenschaften auf den Punkt gebracht haben.

Vielen Dank nochmal dafür!

Mit freundlichen Grüßen, Mella P.

Sehr geehrter Herr Segert,

nachdem ja bereits einige Zeit vergangen ist, seitdem meine Berufsberatung stattfand, dachte ich, es ist Zeit Ihnen mal ein kleines Resümee meinerseits mitzuteilen.

Zunächst wirklich ein großes Lob daran, wie detailliert und unfassbar zutreffend all Ihre Aussagen waren. Ich habe mich bei Ihnen sehr wohl gefühlt, es war eine sehr nette Atmosphäre, auch wenn man nach dem vielen Kreuzen dann schon mal kurz durchatmen musste, aber ich hatte bereits nach dem ersten Tag das Gefühl, in gewisser Weise Etwas über mich selbst gelernt zu haben.

Auch als es dann an die Auswertung ging, fand ich sehr interessant, dass sie mich (bzw. uns) erst selbst über mich urteilen lassen haben, da man ja schon manchmal ein wenig anders denkt.

Alles in allem hat es mich in meiner Berufswahl sehr unterstützt, da nunmal bei mir auch viel in die Richtung ging, in die ich sowieso schon gedacht habe. Letzten Endes werde ich jetzt übrigens meine Ausbildung bei der Stadt anfangen, als Stadtsekretäranwärter (Richtung Verwaltung).

Also wirklich viel Lob meinerseits und ich bin froh, diesen Weg gegangen zu sein. Vielen Dank noch einmal und liebe Grüße, Laura H.

Sehr geehrter Herr Segert,

ich studiere mittlerweile ja schon wieder ein ganzes Semester und glaube, dass ich nun beurteilen kann, ob ich wirklich den richtigen Weg für mich gefunden habe. Ich muss zugeben, dass ich zunächst der Vorstellung kritisch gegenüber stand, dass ein völlig fremder Mensch mir in meiner Studienwahl weiterhelfen könnte. Nach dem ersten Besprechungstermin, den meine Eltern und ich gemeinsam wahrgenommen haben, habe ich meine Meinung dann doch recht schnell geändert. Dieses erste Aufeinandertreffen war für mich dahingehend wichtig, dass ich gemerkt habe, dass Sie MEINE Wünsche, Ängste und auch Interessen ernst nehmen, und Sie nicht nur auf meine Eltern eingegangen sind. Als junge Frau im Alter von 19 Jahren passiert es einem ja doch recht häufig, dass, sobald die Eltern mit im Raum sitzen, nur diese als Ansprechpartner wahrgenommen werden. Ich habe mich sofort bei Ihnen verstanden und ernst genommen gefühlt. Die Atmosphäre bei Ihnen war sehr angenehm, positiv und harmonisch.

Die von Ihnen erstellte Auswertung hat meine Erwartung vollkommen übertroffen. Ich habe mich in dem verfassten Gutachten zu 100% wiedererkannt und auch meine Eltern fanden die Analyse meiner Stärken, Interessen und Charakterzügen sehr präzise. Aber auch die Tatsache, Fremdbild, das Bild meiner Eltern und mein eigenes Bild über mich so genau und differenziert vergleichen zu können hat sehr gut getan. Ich habe gelernt, stolz auf meine Fähigkeiten zu sein und mir klar darüber zu werden, woran ich an mir selbst, vor allem im Gespräch mit anderen, noch arbeiten kann. Mein Selbstbewusstsein wurde also regelrecht „gepusht“.

Für mich waren die konkreten Studiengänge, die Sie für mich rausgesucht haben, besonders wichtig. Alleine war ich in dem Studiengangdjungel regelrecht verloren und dass Sie mir diese Arbeit abgenommen haben, hat meinen Entscheidungsprozess über meine Zukunft und eine Umorientierung sehr beschleunigt. Letztendlich habe ich mich dann für „Internationales Marketing“ an der Hochschule Niederrhein entschieden. Ohne Ihre Hilfe wäre ich wohl nie auf diesen ganz speziellen deutsch-französischen Studiengang gestoßen. Ich bin mit meiner Entscheidung sehr zufrieden und habe endlich gefunden wonach ich gesucht habe. Ich weiß jetzt ganz genau, dass ich den richtigen Weg eingeschlagen habe und weiß dank Ihnen, dass ich auch eventuelle Hürden (Wirtschaftsmathematik) meistern kann.

Ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen dafür bedanken, dass ich Herausforderungen nun ganz anders angehen kann, Sie mir in einer solch wichtigen Entscheidung eines Studiengangwechsels derartig weitergeholfen haben und mir meine Umorientierung so einfach gemacht haben. Ohne Sie wäre ich mir wahrscheinlich nicht so sicher gewesen, ob ich tatsächlich einen Neuanfang wagen soll und wäre auch mit meiner eigenen Wahl nicht so zufrieden gewesen, da man ja oft doch nicht so genau herausbekommt, was sich hinter den ganzen ominösen Studiengangsbezeichnungen verbirgt. Ich habe Sie bereits an viele meiner Freundinnen und Freunde weiterempfohlen und hoffe nur, dass so viele wie möglich in den Genuss kommen, sich selbst mit Ihrer Hilfe besser kennenzulernen.

Mit freundlichen Grüßen, Juliane O.

Hallo Herr Segert,

da ich ja nun nicht mehr regelmäßig im Büro meines Vaters arbeite habe ich jetzt etwas mehr Zeit für mich, um mich nochmal intensiv mit den Ergebnissen auseinanderzusetzen.

An sich sagt mir der Gartenbau-Studiengang in Hannover schon sehr zu, aber ich bin noch etwas hin- und hergerissen, ob ich jetzt wirklich nochmal ein dreijähriges Studium anfangen möchte. Andererseits ist es natürlich sinnvoll, jetzt Zeit in einen Beruf zu investieren, den man im Idealfall bis zur Rente ausübt.

Ich werde ab März erstmal versuchen über Praktika herauszufinden, ob diese Richtung die richtige für mich ist, da ich ja momentan auch keine andere konkrete Vorstellung von meinem zukünftigen Beruf habe.

Mir haben die Beratung und die Gespräche bei Ihnen auf jeden Fall weitergeholfen, es ist schon ein Unterschied, ob man über solche beruflichen Vorstellungen immer nur nachdenkt oder sie ausspricht und sich mit jemandem darüber austauscht, der einen neutralen Blick darauf wirft.

Die Atmosphäre in Ihren Räumlichkeiten ist eine sehr angenehme und vertrauensvolle, das machte es mir leicht über solche sehr privaten Angelegenheiten zu sprechen.

Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung! Viele Grüße, Kathrin G.

Lieber Herr Segert,

zu der Berufsberatung und dem Reflexionsgespräch muss ich sagen, dass es mir sehr viel gebracht hat. Beziehungsweise hat es mir die Augen geöffnet und mich in meiner tatsächlichen Berufswahl bestätigt und in meinen Interessen bestärkt. Für mich waren meine Interessen nichts Neues: Theater etc.

Aber auch zu wissen, dass der Beruf den in gewählt habe, richtig ist, war sehr wichtig für mich. So weiß ich nun, dass ich diesen kombinieren kann und auch möchte. Somit habe ich mich bereits weiter informiert und werde voraussichtlich dieses Jahr mit einer 1-jährigen Theaterpädagogik-Fortbildung beginnen. Diese ist berufsbegleitend und ich kann für mich herausfinden ob ich diesen Weg einschlagen möchte oder nicht. Sie findet in Hannover statt und ist ausgelegt für Erzieher_innen und Lehrer_innen. Also perfekt für mich.

Aber nicht nur beruflich gesehen haben Sie mich auf die richtige Fährte gebracht, sondern auch im Bereich meiner Persönlichkeit. Mich in all diesen Diagrammen und Werten im Reflexionsgespräch zu sehen, hat mich sehr berührt. Ich muss etwas tun und bin bereits auf der Suche nach einem passenden Therapieplatz. Ich denke, das Resilienztraining allein würde bei mir nicht viel bringen, da ich schon seit langem viele Zweifel etc. habe. Und ich denke, dass ich erstmal mit mir selbst "klarkommen" muss, um dann damit einhergehend auch mein Selbstbewusstsein stärken zu können.

Somit danke ich Ihnen ganz herzlich dafür und würde jederzeit wieder Ihre Berufsberatung in Anspruch nehmen. Außerdem fand ich Ihre Geduld und Ihre empathische Art sehr angenehm und habe mich, trotz Aufregung, sehr wohl gefühlt.

Generell fand ich die Herangehensweise der Beratung sehr gut, Anamnesegespräch um anzukommen und dann aufbauend die verschiedenen Tests.

Ich war sehr zufrieden. Vielen Dank, Saskia K.

Lieber Herr Segert,

Ihre Beratung hat Hanna in unseren Augen sehr gut getan und meinem Mann und mich im Wesentlichen in unserer Einschätzung ihrer Stärken bestätigt.

Hanna ist seit Ihrer Beratung selbstsicherer und offener geworden und beschäftigt sich jetzt auch mit Ausbildungsgängen, die sie vorher nie ins Auge gefasst hätte.

Nachdem sie kurz über das Lehramt und eine Ausbildung zur Logopädin nachgedacht hat, will sie sich nun doch für den Studiengang „Kreatives Schreiben“ und außerdem für Architektur bewerben. Selbst ein Ortswechsel ist nicht mehr so ausgeschlossen, wie noch vor ein paar Monaten.

Mit den besten Wünschen für das neue Jahr, Astrid W.

Lieber Herr Segert,

als erstes mal das Wichtigste: Mit Ihrer Beratung war ich überaus zufrieden (und auch mein Mann war begeistert)!

In der nächsten Zeit schicke ich Ihnen ein ausführlicheres Feedback, da sich für mich durchaus einige persönliche und schöne Veränderungen ergeben haben.

Momentan fehlt mir etwas die Zeit und eine schnelle kurze Mail würde dem Ganzen nicht gerecht werden; Sie sehen: mein persönlicher Anspruch ist geblieben!

Herzliche Grüße, Ulrike F.

Sehr geehrter Herr Segert,

ich war im März diesen Jahres bei Ihnen und habe Ihre Beratung als sehr hilfreich empfunden. Vielen Dank nochmals!

Sie hatten mir u.a. zwei Studiengänge an der Universität Hildesheim vorgeschlagen: Literarisches Schreiben und Kulturjournalismus.

Ich bin bei der weiteren Recherche auf einen anderen Bachelor gestoßen und studiere nun dort Internationales Informationsmanagement. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Wahl, da dieser Studiengang eine gute Grundlage für verschiedene Masterstudiengänge bietet. Der Fokus liegt dabei auf der Informationswissenschaft und er beinhaltet vieles, was ich interessant finde oder mir Spaß macht, wie Sprach- und Kulturwissenschaft oder (als Nebenfach) Psychologie.

Inzwischen haben meine Eltern und ich Sie vielen Bekannten von uns weiterempfohlen und auch von deren Seite gab es gute Rückmeldungen.

Ich bin froh, mich zu einer Beratung bei Ihnen entschieden zu haben und hoffe, Ihre Arbeit macht auch Ihnen weiterhin Freude.

Mit freundlichen Grüßen, Felix L.

Guten Tag Herr Segert,

Linda war nach dem ersten Gespräch bei Ihnen gleich klar geworden, dass der Studiengang "Sicherheitsmanagement" in Berlin nichts für sie ist.

Zwischenzeitlich hat sie beim Amtsgericht ein Praktikum gemacht. Dieses hat ihr sehr gut gefallen. Zunächst studiert sie weiterhin Jura und hört sich gleichzeitig Vorlesungen aus dem sozialwissenschaftlichen Bereich an, um zu sehen, ob ihr dieser Bereich gefällt.

Ihr Hinweis auf den Studiengang „integrierte Sozialwissenschaften“ in Braunschweig hat besonders ihr Interesse geweckt.

Ihre Beratung hat uns sehr gut gefallen, denn ihre neutrale Meinung war sehr hilfreich.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre Unterstützung.

Vielen Dank und einen schönen Start in die Woche, Familie Ö.

Sehr geehrter Herr Segert, 

wir waren sehr zufrieden mit Ihrer Beratung; Frauke fühlt sich bestätigt in ihrem Plan, BWL zu studieren.

Wie sich nun alles weiterhin gestalten wird, ist jedoch noch ganz offen, da sie zurzeit darauf fokussiert ist, sich Geld für ihren Auslandsaufenthalt zu verdienen und diesen entsprechend zu planen.

Im nächsten Jahr wird sich dann aber herausstellen, was Frauke aus den umfangreichen Beratungsergebnissen macht. Es wäre schön, wenn sie dann nochmals auf Ihre Tipps und Hinweise ggf. zurück kommen dürfte.

Wir haben Sie bereits weiter empfohlen.

Herzliche Grüße, Familie B.

Sehr geehrter Herr Segert,

Ihre Beratungsleistungen für unsere Tochter Iris haben wir als sehr professionell, individuell und angenehm empfunden. Ihre Analyse wirkte auf uns sehr sorgfältig und nachvollziehbar, die auf dieser Basis erstellten Berufsempfehlungen schlüssig und sehr hilfreich.

Sehr interessant und angenehm fanden wir das Abschlußgespräch. Hier haben Sie -nach unserer Wahrnehmung- sehr viel Einfühlungsvermögen bewiesen und dennoch -neben den Stärken- auch individuelle Schwächen sehr klar herausgearbeitet und angesprochen. So etwas ist nicht immer angenehm und stets eine Gradwanderung, die Ihnen u.E. sehr gut gelungen ist.

Dies hat auch Iris überzeugt, von ihrer ursprünglich anvisierten Berufslaufbahn bei Zoll oder Polizei abzurücken. Sie ist nun seit September in einer betrieblichen Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Aussenhandel und dies macht ihr viel Freude.

Noch einmal ganz herzlichen Dank. Wir werden Sie gern weiterempfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Wolfgang Michael R.

Sehr geehrter Herr Segert,

Ihre Vorgehensweise und die vorgeschlagenen Studiengänge sind sehr zufriedenstellend.

Die lockere Atmosphäre während des vorangehenden Gesprächs und der Analyse hat mir sehr gut gefallen. Darüber hinaus war die Analyse meiner Stärken und Schwächen sehr umfangreich, wie auch hilfreich, um mich aus objektiver Sichtweise besser einschätzen zu können. 

Auch wenn mir Ihre Vorschläge sehr gut gefallen, habe ich mich bis jetzt noch nicht für einen Schwerpunkt entschieden.  

Freundlichst, León W.

Guten Tag Herr Segert,

ich habe Ihre Studienberatung durchweg als professionell und kompetent empfunden. Am Analysetag haben mich besonders die zahlreichen und vielfältigen Fragebögen beeindruckt. Beim Gespräch wurde die Auswertung der einzelnen Punkte ausführlich besprochen.

Hierbei gefiel mir außerdem die Methode, seine Position in der Normgruppe erst einmal selber bestimmen zu müssen, bevor man das Ergebnis erhält - auch dies regte einige Gedankengänge zum Besprochenen an. Das abschließende Angebot von mehreren in Frage kommenden Studiengänge war deutlich an das zuvor Besprochene angepasst und sehr interessant.

Die umfassende Analyse sowie Informationen zu den einzelnen Studiengängen nochmal in Papierform zu erhalten war sehr hilfreich - man konnte sich auch zuhause nochmal intensiv damit beschäftigen.

Mich persönlich hat die Studienberatung absolut vorrangebracht. Da ich vorher bereits ziemlich genau wusste, in welche Richtung es für mich gehen soll hatte ich etwas Angst, dass ich wenig Neues aus der Studienberatung ziehen kann.

Neben neuen Sichtweisen auf einige Kompetenzen von mir, ist mir erst durch Ihre Studienberatung klar geworden, dass mein "Wunschstudium Medizin" weder gut genug meine Interessen widerspiegelt, noch meine Fähigkeiten ausreichend fordert und fördert.

Deshalb habe ich mich letztendlich auch für einen von Ihnen vorgeschlagenen Studiengang entschieden und werde ab Oktober nun in Hildesheim Psychologie mit Schwerpunkt Pädagogischer Psychologie studieren.

Herzliche Grüße und vielen Dank, Anne B.

Hallo Herr Segert,

ich habe ich mich für "Waldwirtschaft und Umwelt" in Freiburg eingeschrieben, was der Umweltsicherung in Hildesheim und der Landschaftsarchitektur in Hannover, die Sie mir vorgeschlagen haben, ähnlich ist.

Dort suche ich mittlerweile nach einem Zimmer, was man halt so macht und fühle mich damit auch ziemlich gut.

An sich hat mich Ihre Beratung also auf dieses Richtung (Umweltplanung usw) gebracht und ich hoffe sehr, dass ich mich damit wohl fühle. Es hat mich ein bisschen gewundert, dass Sie mir das vorgeschlagen haben, aber da Sie sich das bei mir vorstellen können, habe ich die Sicherheit, dass das klappen kann, auch wenn ich derzeit nicht so viel Hintergrundwissen habe.

Von ehemaligen Mitschülern und Freunden weiß ich sowieso, dass Schulstoff nach zwei Wochen gegessen ist: Also, das wird schon...

Mit freundlichen Grüßen, Bente O

Hallo Herr Segert,

es war eindeutig sehr positiv, dass Mira und Tizian den Test gemacht haben! Es hat nicht lange gedauert und Tizian hat angefangen in der Schule richtig Gas zu geben und ein paar sehr gute Noten geschrieben. Er ist auch noch sicherer in seinem Entschluss , auf das Wirtschaftsgymnasium zu wechseln. Er weiß jetzt worauf es ankommt.

Auch Mira ist die Ernsthaftigkeit bewusster geworden. Und dass Anspruchsdenken und Leistung zusammen gehören. Sie hat sich mit den von Ihnen empfohlenen Hochschulen auseinander gesetzt und wird sich auf jeden Fall einen Termin für die Studienberatung in Weimar holen.

Die Beiden haben die Tests als sehr gut empfunden. Gezwungen zu sein, sich mit sich selbst zu beschäftigen und dadurch zu erfahren wo man steht. Und das Beste: sie können es jederzeit wieder nachlesen. Und das werden wir auf jeden Fall jetzt in den Ferien noch einmal nachlesen, in aller Ruhe.

In der "Welt" war gestern ein Artikel "Absturz nach dem Abi". Es gibt zu viele Möglichkeiten sich zu entscheiden. Damit sind viele überfordert. Ich hoffe, dass wir mit den Tests dieser Überforderung schon etwas entgegen gewirkt haben. Aber erst einmal muß das Abitur überhaupt bestanden werden.

Ich bedanke mich sehr herzlich , dass Sie sich so intensiv mit den Beiden beschäftigt haben. Ich schließe auch nicht aus, dass wir uns noch einmal melden, falls nächstes Jahr noch einmal Beratungsbedarf bestehen sollte.

Viele Grüße aus Goslar, Beate R.

Guten Morgen Herr Segert,

mir hat Ihre Studienberatung sehr weiter geholfen. Nicht nur hinsichtlich der Studienwahl, sondern vor allem in der Hinsicht, mich gegen meine Eltern durchzusetzen. Eigentlich sagen meine Eltern zwar immer ich solle das studieren, was am besten zu mir passt und womit ich am meisten Spaß habe, doch untergründig haben sie natürlich, wie fast jede Eltern eine gewisse Vorstellung.

Ich habe mich noch sehr intensiv mit allen möglichen Wegen beschäftigt und bin nun zu dem Ziel gelangt, Psychologie zu studieren.  

Ich danke Ihnen für diese Hilfe. Mir hat es sehr viel gebracht.

Sonnige Frühlingsgrüße sendet Ihnen Inga K.

Lieber Herr Segert,

vielleicht dürfen wir Ihnen als Zwischenfazit schon einmal schreiben, dass Ihre Arbeit viel bewirkt hat. Wir haben uns den ausführlichen Bericht in Ruhe und sehr genau angesehen und darüber viele Gespräche am Frühstückstisch, bei Autofahrten usw. geführt.

Felix hat auf jeden Fall eine Orientierung gewonnen. Er strahlt Zuversicht aus. In der zweiten Maihälfte nimmt er an drei Universitäten eine Studienberatung vor Ort in Anspruch und es kann sein, dass wir dann noch einmal Ihren Input benötigen.

Wir schreiben Ihnen nochmals ausführlicher, wenn die Würfel gefallen sind. Weiterempfohlen haben wir Sie übrigens auch.  

Mit den besten Grüßen aus Zürich, Familie L.

Sehr geehrter Herr Segert, 

ich war mit Ihrer Vorgehensweise sehr zufrieden.

Bzgl. der Weiterbildungsmöglichkeiten haben wir ja schon ausführlich diskutiert, dass der Änderungswunsch nur von mir umgesetzt werden kann bzw. ich die Entscheidung nur selbst treffen kann. Es ist wichtig und richtig, dass Sie darauf bestehen und das wiederholen, bis die Botschaft wirklich angekommen ist.

Was mir gut gefallen hat war der sehr umfangreiche Strauss an Testverfahren, die wirklich alle Bereiche abdecken und mir einige sehr interessante Informationen über mich gebracht haben, aber auch einige Empfindungen/Wahrnehmungen "objektiv" untermauert haben, denn ich habe zu keinem Zeitpunkt auch nur im entferntesten versucht, "strategisch" zu antworten bei den Fragen.

Auch hat mir Ihre persönliche Art der Kursleitung gut gefallen: fachlich sehr fundiert, im Detail beeindruckende Beobachtungsgabe mit der im richtigen Moment auch von mir erwarteten Direktheit zu Fragen/Ergebnissen in der Spiegelung; das aber immer kombiniert mit einer gewissen "nordischen Herzlichkeit", wodurch die Tage angenehm waren, da insgesamt ja nicht wenig zu bearbeiten und zu hinterfragen war.

Ich hätte schon viel früher den Schritt zu einer guten Potenzialberatung machen sollen, das hätte mir die Etappe Jena mit Sicherheit erspart.

Von daher möchte ich mich nochmals herzlich für das Seminar bei Ihnen bedanken. Ich würde es definitiv wieder wählen und nicht zögern, Sie an Freunde in vergleichbaren Situationen weiterzuempfehlen.

Viele Grüße, Heiko A.

Sehr geehrter Herr Segert,

ich war mit Ihrer Beratung und den durch Sie vorgeschlagenen Weiterbildungsmöglichkeiten sehr zufrieden und habe Sie bereits weiter empfohlen.

Ich bin gerade in der Verhandlung mit meinem Arbeitgeber, inwieweit die Kosten für die Weiterbildung übernommen werden und ich freigestellt werde...das finale Ergebnis ist noch ausstehend.

Herzliche Grüße, Kai G.

Guten Tag Herr Segert,

ich möchte Ihnen danken für den stark persönlichkeitsbezogenen Test, der mir geholfen hat auf der Suche. Dies hilft mir enorm auch im Alltag, und ich finde es gut, dass Sie mich befähigt haben, Fragen, die ich mir bezüglich eines Studienganges stellte, eigenständig zu beantworten.

Die Informationen, die ich zu meiner Person bekommen habe, sind so wertvoll, dass nunmehr begonnen habe, an meinen Schwächen zu arbeiten und belege nunmehr nach dem Abitur einen Kurs in Mathegrundlagen für das Studium.

Vielen Dank für Ihre sehr ausführlichen Antworten! Ich habe das Gefühl, dass diese Informationen auch meinen Eltern sehr geholfen haben, sie scheinen mich mit etwas anderen Augen zu sehen seitdem und es war ein wichtiger Meilenstein für sie, in einem Gespräch mit einem Experten viel über ihre Tochter zu erfahren, was sie natürlich immer irgendwie gewusst haben aber nie genau formuliert haben; diese fremde Sichtweise war ihnen eine große Hilfe, denke ich.

Die Atmosphäre in Ihrem Haus ist durchweg positiv und es hat mir große Freude gemacht, diese Tests bei Ihnen zu machen, da Sie ein aufmerksamer, interessanter und kompetenter Gesprächspartner sind. Dafür ein großes Lob!!

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und viel Spaß bei Ihrer Arbeit. Ihre Greta G.

Sehr geehrter Herr Segert,

mit Ihrer Beratung war ich sehr zufrieden. Was Ihre vorgeschlagenen Studiengänge angeht, so werde ich in die von Ihnen vorgeschlagene Richtung gehen, mir aber wahrscheinlich eine andere Hochschule (mehr aus Standortgründen als wegen der Hochschule selbst ) aussuchen.

Mit freundlichen Grüßen, Alexander B.

Hallo Herr Segert,

Ihre Beratung war für uns wahrscheinlich wegweisend. Thiemo interessiert sich sehr für das Studium der Kulturwissenschaften und wird sich u.a. die Universität in Lüneburg ansehen und eine Studienberatung in Anspruch nehmen. Er hat sich zudem um ein mehrwöchiges Praktikum bei der HAZ beworben. Da Thiemo aber sehr seinem Vater gleicht, hat er sich entschlossen vor einem Studium von Oktober diesen Jahres, bis wahrscheinlich April nächsten Jahres, work and travel in Australien zu machen. Wir sind in den vorbereitenden Planungen.

Ihre Vorgehensweise fand durchaus unseren Zuspruch, wobei die Auswertung der Tests etwas kürzer hätte sein dürfen und dafür die Berufsvorschläge etwas ausführlicher. Daran sind wir aber bestimmt selber schuld, da wir zum Schluss Zeitdruck hatten.

Für Ihr Angebot, Thiemo noch ein Stück zu begleiten danken wir sehr, bedingt durch seine Entscheidung könnte er gegebenenfalls nächstes Jahr noch einmal auf Sie zukommen.

Ich kann nur jedem empfehlen, eine Beratung bei Ihnen in Anspruch zu nehmen.

Mit freundlichem Gruß und den besten Wünschen, Ihre Familie L.

Hallo Herr Segert,

ich befinde mich gerade in dem Unternehmen und schreibe meine Bachelorarbeit. Es ist ein Thema aus der Konstruktion und obwohl ich viel zu tun habe und es auch anstrengend ist so viel neues zu lernen, macht es überwiegend Spaß. Aus diesem Grund und weil ich mein Studium doch noch nicht ganz aufgeben will, habe ich mich dazu entschieden, mir zunächst einen Job in der Konstruktion zu suchen und nach einigen Monaten dort dann nochmal zu rekapitulieren. Das ist soweit mein Plan A.

An den Bewerbungen hapert es jedoch im Moment noch ein wenig, da ich kaum Zeit finde neben der Arbeit. Mein Plan B und nun kommt ihr Coaching ins Spiel, ist ein Studium in der Landschaftsarchitektur. Dazu habe ich mich bereits an der Uni informiert und mit Studenten gesprochen, die das zur Zeit studieren. Es klingt interessant und ich habe mich in einem Unternehmen für ein Vorpraktikum ab Juni beworben. Falls ich also direkt nach Abschluss der Bachelorarbeit noch keinen Job habe, kann ich dieses Praktikum zur Überbrückung machen. Mein Hauptziel liegt aber dennoch erstmal bei einem Job in der Konstruktion. Am Besten sollen es auch Baumaschinen sein, die finde ich spannend.

Ihr Coaching hat mich insofern vorangebracht, dass ich nun weiß, dass es auch noch einen Plan B gibt, falls ich mit meinem Plan A nicht mehr weitermachen will.

Ihre Vorgehensweise war sehr professionell und Ihr Auftreten höchst freundlich. Während des Samstags habe ich mich wohl gefühlt und konnte die Aufgaben gut angehen. Mir hat es tatsächlich geholfen, dass meine Mutter bei der Auswertung dabei war und selber nochmal ihre Meinung gesagt hat. Ihre Unterlagen sind sehr ausführlich, ich habe sie noch einmal überflogen, mich dann aber auf die Lösungsvorschläge konzentriert.

Ein Masterstudium kommt erstmal nicht in Frage, es sei denn es wäre ein dualer Master. Gut wäre auch eine Trainee Stelle, bei der ich nochmal in mehrere Arbeitsbereiche hereinschauen kann.

Was mir persönlich noch fehlt ist meine Entscheidung strikt durchzusetzen und auch über eine längere Durststrecke daran zu arbeiten und positiv daran zu gehen. Haben Sie diesbezüglich Coachingangebote?

Vielen Dank für Ihre Arbeit! Mit freundlichen Grüßen, Lukas G.

Sehr geehrter Herr Segert,

seit Ihrer Beratung setze ich mich intensiv damit auseinander, welche inhaltlichen Schwerpunkte meine berufliche Weiterentwicklung in den kommenden Jahren ausmachen werden. Insbesondere die Umsetzung der gesammelten Erkenntnisse über meine Persönlichkeit in konkrete Handlungsoptionen beschäftigt mich sehr.

Die Idee, mich langfristig gemeinsam mit meiner Partnerin in der Selbständigkeit zu engagieren lässt mich nicht mehr los. Doch bis dahin gilt es ein Übergangsszenario zu entwickeln, das diesen Weg vorbereitet. Die Auswahl an ausgeschriebenen Stellen in Unterfranken, die für mich interessant sind, hält sich sehr stark in Grenzen. Parallel dazu hat mir mein aktueller Arbeitgeber die Erweiterung meiner Zuständigkeit in Aussicht gestellt - der Ausbau der Projektmanagement-Organisation in Österreich nach dem Vorbild der deutschen Gesellschaft. Eventuell bietet sich hier die Möglichkeit, dies mit einem Wohnortwechsel nach Unterfanken zu verknüpfen. Vieles wäre dann sicher besser zur organisieren. Ein Gespräch zu Klärung der Rahmenbedingung mit meinem Vorgesetzten steht allerdings noch aus.

Ihre Beratungsleistung habe ich sehr zu schätzen gelernt. Insbesondere das ausführliche Gespräch zu Beginn und die Kombination mit anerkannten, professionellen Methoden zur Analyse der Persönlichkeitsstruktur haben mir sehr gut gefallen. Daneben war zu spüren, dass Sie sehr erfahren sind in dem, was Sie tun. All dies zusammen gab mir als Klient das sichere Gefühl, bei Ihnen sehr gut aufgehoben zu sein.

Abschließend möchte ich Ihnen nochmals sehr herzlich für Ihre Beratung und Unterstützung danken. Vielen Dank auch für Ihr Angebot, mich weiterhin zu begleiten. Ich würde zunächst gern die Ergebnisse des anstehenden Gespräches mit meinem Vorgesetzten abwarten. Sollte ich im Anschluss Ihre Unterstützung benötigen, komme ich sehr gern auf Sie zu.

Bis dahin wünsche ich Ihnen alles Gute und verbleibe mit freundlichen Grüßen, Sascha P.

Hallo Herr Segert,

ich bin froh, den Schritt der Berufsberatung bei Ihnen, auch nach abgeschlossener Berufsausbildung, gemacht zu haben. Auch wenn mein Vater und ich uns nun einig sind, dass eine derartige Analyse nach dem Abitur vielleicht sinnvoller gewesen wäre. Jetzt muss man, also muss ich, das Beste daraus machen. Es wird wohl noch einiges an Kopfzerbrechen kosten.

Die Potenzialanalyse bei Ihnen hat mir erlaubt, mich genau anzusehen und ein bisschen mehr zu meinen Charaktereigenschaften zu stehen. Es war jedoch auch beruhigend zu sehen, dass meine Selbsteinschätzung gar nicht so verkehrt ist, wie ich dachte und ich mich wohl eigentlich ganz gut kenne. Dies zeigte mir demnach vor allem, wie sehr ich immer noch versucht habe, anderen Erwartungen zu entsprechen. Ihre Strategie, die Selbsteinschätzung mit in das Auswertungsgespräch aufzunehmen und nicht einfach nur die Testergebnisse an die Wand zu projizieren, fand ich taktisch also sehr sinnvoll! Auf jeden Fall habe ich wieder einiges über mich gelernt und ich habe mich von Ihnen sehr gut verstanden gefühlt.

Ich kann mir gut vorstellen, in Zukunft noch einmal auf ein Coaching oder eine Beratung bei Ihnen zurück zu kommen.

Herzlichen Dank und viele Grüße, Hanna T.

Hallo Herr Segert, ich war mit Ihrer Leistung sehr zufrieden.

Ihre Arbeit war wissenschaftlich sehr fundiert und Sie haben die Ergebnisse so aufbereitet, dass Sie gut verständlich und einleuchtend waren.

Ich war sehr positiv überrascht, wie es Ihnen anhand der Testergebnisse möglich war, eine so treffende Analyse meiner Persönlichkeit und meiner Stärken und Schwächen zu erstellen.

Mit freundlichen Grüßen, Esther T.

Sehr geehrter Herr Segert, nun haben wir ein trubeliges Weihnachtsfest hinter uns gebracht und es wird ein wenig ruhiger.

Ja, wir waren mit Ihrer Vorgehensweise und den vorgeschlagenen Studiengängen zufrieden und Sie haben uns damit ein Stück der Sicherheit gegeben, die man doch gern bestätigt weiß.

Elisabeth hat bis zwei Tage vor Weihnachten ihr Vorabitur geschrieben und wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse. Meine Tochter hat sich entschlossen, Ihren Rat anzunehmen und würde gern ein FSJ nach dem Abitur machen. 

Ihre Beratungsleistung hat uns zugesagt. Wir empfehlen Sie und die Beratung bei Ihnen sehr gern in unserem Freundeskreis weiter und wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Herzliche Grüße, Familie D.z.S., Hannover

Hallo Herr Segert,

ich habe mich für eine durch Sie empfohlene Weiterbildungsmaßnahme entschieden und nehme nun einer Coaching-Ausbildung bei Ihrem Kooperationspartner Progressio-Consulting teil. Ich fühle mich dort sehr gut aufgenommen und freue mich unglaublich über diese neue berufliche Perspektive.

Ihre Beratung hat mir sehr gut gefallen. Besonders gut fand ich die Kombination aus Interview und Test. Sicher können Tests viel über einen Menschen aussagen, aber durch das begleitende Interview bekam die Beratung eine sehr persönliche Note.

Herzliche Grüße, Katrin H., Hannover

Guten Tag Herr Segert,

ich habe mich dazu entschieden, zunächst ein FSJ auf der Intensivstation am Klinikum Bremen-Nord abzuleisten, da ich eventuelle noch in Erwägung ziehen werde, Medizin zu studieren. Zudem will ich dieses Jahr (oder halbe Jahr) zur weiteren Orientierung nutzen. Weiterhin habe ich mich für einige duale Studiengänge im Bereich Wirtschaftsingenieurswesen und Logistik für das kommende Jahr beworben.

Ich habe hierbei also Ihre Empfehlungen berücksichtigt und war von daher auch sehr mit Ihrer Beratung zufrieden. Gerne bedanke ich mich nochmal bei Ihnen für das lockere und doch sehr informative und aufschlussreiche Gespräch und die schönen Tage bei Ihnen in Hannover.

Sehr gut gefallen hat mir das Analyse- und Auswertungsgespräch, indem sie mir noch einmal meine Stärken und Schwächen sowie Fähigkeiten und Interessen aufgezeigt haben. Außerdem denke ich, dass das beigelegte Material über die verschiedenen Studienmöglichkeiten für mich einen guten Anhaltspunkt und zudem Übersicht bietet.

Alles in allem bin ich mit der Beratung rundum zufrieden und empfehle Sie gerne weiter. Liebe Grüße, Lennart Sch.

Guten Tag Herr Segert,

mir persönlich hat Ihre Beratungsleistung sehr zugesagt. Besonders die strukturierte und nachvollziehbare Vorgehensweise war sehr hilfreich.

Stark beeindruckt haben mich auch die Ergebnisse, von denen mich einige nicht überrascht haben und schon vorher bekannt bzw. bewusst waren, andere doch recht überraschend waren. Dass Luzius große Ressourcen im Bereich IQ hat, hat mich sehr gefreut, jedoch auch ein bisschen erschüttert, weil er es bisher nicht geschafft hat, dieses Potenzial wirklich auszuschöpfen und in dieser Hinsicht auch nicht gefördert oder unterstützt wurde. Ich denke, vieles im Bereich Schule, Ausbildung wäre ggf. günstiger verlaufen, wenn dieses Potenzial bewusst gewesen wäre.

Luzius hat eine Weile zwischen Landschaftsarchitektur und Geoinformatik geschwankt, sich dann jedoch wegen der größeren gestalterischen Möglichkeiten für Landschaftsarchitektur entschieden. Er hat nun einen Studienplatz in Erfurt.

Nach Ihrer Beratung war mein Sohn sehr glücklich über die positiven Ergebnisse und darüber dass seine Entscheidung nun auf fundierter Herleitung fußen kann. Auch konnte er einige bisherige Schwierigkeiten besser einordnen. Nun hoffe ich / hoffen wir, dass er, wie Sie so schön sagten, seine PS auch auf die Straße kriegt...!

Inwiefern er dafür noch Unterstützung benötigt, wird sich zeigen, er möchte zunächst mit dem Studium beginnen und schauen, wie es anläuft.

Nochmals herzlichen Dank für die sehr gute Beratung und die ausführlichen Vorschläge! Viele Grüße, Marion K.

Guten Tag Herr Segert,

wir waren doch überrascht und auch ein klein wenig stolz, dass Max mit einem beachtlichen IQ gesegnet ist, ihm dies aber wohl nur Schwierigkeiten bereitet...

Ich fand die Beratung sehr interessant, Ihre herzliche Vermittlung der Ergebnisse war sehr sorgfältig destilliert und interpretiert.

Beste Grüße, Dr. Thomas Sch.

Hallo Herr Segert,

unser Sohn und wir als Eltern sind mit Ihrer Beratung wirklich sehr zufrieden! Wir sind mit dem Gefühl nach Hause gefahren, mit Ihnen genau die richtige Wahl getroffen zu haben, um Mike die nötige Unterstützung und Hilfe zu geben. Er besucht nun zunächst die 2-jährige Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung, die über einen Zeitraum von 10 Monaten ein 3-tägiges Praktikum beinhaltet. Der schulische Teil bereitet ihm jedoch bislang mehr Spaß.

Ich kann mir gut vorstellen, zu einem späteren Zeitpunkt für Mike ein Motivationstraining bei Ihnen zu buchen, würde dann gerne noch einmal auf Sie zukommen.

Gerne würde ich Ihnen natürlich auch Verbesserungsvorschläge bezüglich Ihrer Beratung machen, sehe aber "leider" keine kleinste Möglichkeit dafür ;). Wie gesagt, wir fühlen uns rundum bestmöglich durch Sie beraten!!!

Mit freundlichen Grüßen Anja H.

Hallo Herr Segert,

Rajka war mit dem Tag bei Ihnen sehr zufrieden. Die Tests haben sie auf allen Gebieten gefordert, und das liebt sie ja. Sie meinte, sie fühlte sich hinterher “ganz leer im Kopf”. Auch die Atmosphäre während des Tages empfand sie als angenehm und entspannt, im Gespräch hat sie sich sehr schnell öffnen können, hat die Stimmung als vertrauenswürdig empfunden.

Die Besprechung der Ergebnisse ist ebenfalls in angenehmer Atmosphäre erfolgt. Sie haben sich Zeit genommen, die Testergebnisse zu erläutern und verständlich darzulegen, gingen auf unsere Rückfragen ein. Es war bestimmt nicht ganz leicht, uns Ergebnisse vorzustellen, die einerseits sehr positiv, andererseits aber auch ausgesprochen denkwürdig waren. Ich selbst war jedenfalls sehr überrascht, die Tendenzen hatte ich zwar auch so erwartet, ihre Ausprägungen aber offen gestanden nicht annähernd richtig eingeschätzt und empfunden.

Nach ihrer Rückkehr aus Mexico wird sie nun selbst nochmal recherchieren und einsteigen müssen und wenn das Ganze konkreter wird, würde ich ggf. auch noch einmal Ihre Meinung zu Rajkas Wahl einholen, wenn ich darf...

Herzliche Grüße, Kim J.

Hallo Herr Segert,

die vergangenen Wochen nach Ihrer sehr professioenllen und intensiven Beratung und dem sehr ausführlichen Auswertungsgespräch, für das ich Ihnen auch im Namen meines Mannnes und unserer Tochter noch einmal herzlich danke, gestalteten sich bei uns sehr vielschichtig und vielgestaltig.

Ihre kompetente Beratung hat uns sehr gefallen. Es ist sicherlich schwierig, aufgrund standardisierter Testverfahren und in einem persönlichen Gespräch einen Menschen schon gut einschätzen zu können, dass daraus dann als Resultat die passenden Empfehlungen entstehen können. Insofern ist es erstaunlich, wie gut Sie doch zu Ergebnissen und Empfehlungen fanden, die durchaus passend erscheinen.

Wir fanden es sehr positiv, dass Sie sehr intensiv die individuellen Stärken und Schwächen unserer Tochter berücksichtigt haben. Das, denken wir, ist auch Ausdruck Ihrer guten Menschenkenntnis und schenkt dem Klienten doch das Quäntchen Mehr an Stärkung und Entscheidungsfreiheit.

Wir danken Ihnen nochmals für Ihre überaus kompetente, richtige und richtungsweisende (!) Beratung, die wir gern weiterempfehlen möchten!

Herzliche Grüsse, Familie G.-M.

Lieber Herr Segert,

ich war beeindruckt von den doch passenden Ergebnissen des Persönlichkeitstest und Ihr Eingehen auf meine persönliche Situation. Sie haben sich sehr schnell in meine aktuelle Lage eindenken können und davon ausgehend haben Sie passende Vorschläge für meinen weiteren Studienweg erarbeitet.

Ich habe mich aufgehoben gefühlt und bin froh, mich zu einem Beratertermin bei Ihnen entschieden zu haben, um eine externe Reflexion und Bestätigung meiner weiteren beruflichen Vorstellungen zu erhalten, die mich nun wesentlich sicherer fühlen lässt.

Mit den besten Wünschen, Lisa D.

Sehr geehrter Herr Segert,

die Art und Weise Ihrer Beratung hat mir sehr gut gefallen. Ich habe mich sehr umfassend und kompetent beraten gefühlt. Die Atmosphäre während der drei Tage war von Freundlichkeit und Ruhe geprägt.

Ihre Auswertung spiegelt meine Persönlichkeit deutlich wider und bestätigt im Wesentlichen meine Selbsteinschätzung. Die Verdeutlichung der eigenen Stärken und Schwächen und die damit verbundene Fortbildungsempfehlung schafft die gewünschte Neuorientierung.

Ich danke Ihnen dafür. Mit freundlichen Grüßen, Katja K.

Guten Tag Herr Segert,

ich habe während Ihrer Beratung viel über mich selber gelernt, und habe einen ersten Eindruck über die Komplexität gewonnen, mit der eine Persönlichkeit beschrieben werden kann. Selbstverständlich erfordert die Auswertung eine gewisse Nachbereitung, um all die Informationen besser zu verstehen und für sich selber nutzbar zu machen. Leider steht dieser Aspekt noch immer auf meiner Agenda. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich mit Ihrer Beratung sehr zufrieden war.

Der einzige Aspekt, der für mich immer noch ein wenig schwierig ist, ist die Umsetzung der Informationen und die Einbindung in einen Job, bei dem ich meine Stärken ausleben kann. Aber ich denke, dass ich das Werkzeug dafür nun habe und mit der Zeit sich dieses Bild noch vervollständigen und verfeinern wird.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und in Zukunft weiterhin viele interessante Gespräche. Mit freundlichen Grüßen, Svenja W.

Guten Tag Herr Segert,

vielen Dank noch einmal für Ihre hervorragende Beratung. Sie haben mir sehr geholfen, nun weiß ich konkret, wo meine Stärken liegen und welche Studiengänge für mich geeignet sind. Ohne dieses Ergebnis wäre ich in der großen Anzahl der mittlerweile angebotenen Studiengänge verloren. Sicherlich werde ich Ihre Expertise zukünftig wieder in Anspruch nehmen.

Momentan tendiere ich dazu, das Fach Wirtschaftspsychologie berufsbegleitend zu studieren, wobei die Entscheidung wirklich nicht einfach ist, da beide empfohlene Fächer ihren Reiz haben. Vor 2 Wochen hatte ich ein Beratungsgespräch an der FOM hier in Hannover. Von der Hochschule konnte ich einen guten Eindruck gewinnen und ich werde im neuen Jahr auch Schnuppervorlesungen besuchen. Der Studiengang beginnt zum 01.09.2014 – bis dahin bleibt mir noch etwas Zeit, meine Mathematikkenntnisse zu verbessern;-).

Noch einmal vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichem Gruß, Julia R.

Hallo und Guten Tag Herr Segert,

Sie verfügen über gute Menschenkenntnis und haben Gespür für junge Leute.

Mir hat Ihr persönlicher Einsatz sehr gefallen. Sie arbeiten intensiv mit dem Kandidaten, beherrschen alle möglichen Tests zur Persönlichkeitsbeurteilung, bereiten die Ergebnisse gut auf und zeigen Lösungswege...

Leider habe ich dieses Coaching nicht ein Jahr früher bei Ihnen entdeckt, so eine "Rumhängzeit" wirkt nur negativ.

Ich kann Ihre Beratung uneingeschränkt weiterempfehlen, auch das Preis- Leistungsverhältnis ist völlig in Ordnung, weil Sie den Kandidaten auf diverse Neigungen und Eigenschaften testen und das kostet Zeit!

Auch meinem Sohn hat Ihre Beratung gut gefallen.Mein Mann, 30 Jahre Erfahrung als Berufsschuldirektor verschiedener Wirtschaftsschulen, auch Mathelehrer, sehr kritisch, fand Ihre Arbeit und Präsentation überzeugend! Wenn Leute ein Coaching benötigen, werde ich Sie stets empfehlen.

Sicherlich bis bald, auch mit Gruss von meinem Mann, Gabriele J.

Sehr geehrter Herr Segert,

mit Ihrer Vorgehensweise war ich durchaus zufrieden und war sogar sehr begeistert.

Mit der Liste der mir vorgeschlagenen Studiengänge bin ich auch mehr als zufrieden, ich bin allerdings noch ein wenig im Zwiespalt, ob ich zunächst eine Ausbildung machen soll oder eventuell Medien- & Kommunikationsmanagement studieren sollte.

Ihre Beratungsleistung hat mir sehr zugesagt und mir fallen auch keine Vorschläge ein, wie Sie diese noch weiter verbessern könnten. Sowohl die Tests, die persönlichen Gespräche und die ausführliche Erklärung der Ergebnisse waren sehr detailliert.

Alleine das vor Auge halten meiner Persönlichkeit und die eigene Einschätzung war von großem Wert für mich.

Mit freundlichen Grüßen, Stefan D.

Sehr geehrter Herr Segert,

die von Ihnen erstellte Potentialanalyse haben wir mit großem Interesse gelesen. In vielen Punkten konnten wir eine Übereinstimmung der ermittelten Werte mit unserem persönlichem Eindruck erkennen. Auch die niedrigen Werte im Bereich Gewissenhaftigkeit wie Selbstdisziplin, Ordnungsliebe und Leistungsstreben erleben wir in der Praxis tagtäglich!

Stephan ist ein sehr liebenswerter und freundlicher Mensch, jedoch führen seine "Bequemlichkeit" und "mache ich gleich", (kann bedeuten, dass Dinge evtl. Tage später oder gar nicht erledigt werden) immer wieder zu heftigen Diskussionen oder genauer gesagt zu Monologen meinerseits. Seine "Faulheit" regt mich sowohl auf, als auch sie mich oftmals verzweifeln lässt. Ich erkenne, dass er in der Schule unter seinen Möglichkeiten bleibt. Indes frage ich mich, wie er ein Studium erfolgreich abschließen will, wenn seine Selbstdisziplin so gering ausgeprägt ist?

Nach dem Abschlussgespräch mit Ihnen kam Stephan sehr motiviert und begeistert wieder nach Hause. Das Studium der Landschaftarchitektur und Umweltplanung erscheint ihm bisher am interessantesten.

Wir hoffen, dass er durch Ihre Analyse so etwas wie eine "Initialzündung" erlebt und sich motivieren kann, sich intensiv und ausdauernd mit einem Studium auseinander zu setzen.

Mit freundlichen Grüßen, Familie G.

Hallo Herr Segert, zu Ihrer Analyse kann ich folgendes sagen:

Mir gefiel die strukturierte und analytische und somit transparente Herangehensweise an die doch sehr komplexe Persönlichkeit. Ich denke, die Ergebnisse spiegeln meine Persönlichkeit gut wider und geben mir die Möglichkeit, die Berufswahl systematisch und mit Vertrauen in die Ergebnisse anzugehen. Und falls die Berufsfindung doch langfristig stocken sollte, werde ich mich gerne mit Ihnen nochmals in Verbindung setzen. Viele Grüße, Nora N.

Sehr geehrter Herr Segert, Ihre Potentialanalyse war sehr umfänglich und in meinen Augen auch sehr gut und hilfreich. M.E. stehen Henrik demnach viele Möglichkeiten offen; nur er muss sich dafür konkrete mit den jeweiligen Konsequenzen auseinandersetzen und entscheiden. Leider hat sich Henrik aber bislang dennoch nicht entscheiden können.

Es fällt ihm nach wie vor schwer, seine Interessen in konkrete Ausbildungsgänge zu kanalisieren und zu entscheiden. Ich glaube ihm fehlen für ihn nachvollziehbare Alternativen und Kriterien, die ihm aus dem Angebot wählen bzw. entscheiden lassen. Derzeit schaut er nach einem Studiengang "Sport-Gesundheit und Leistung" in Hildesheim, bei dem er erst nach den ersten Semestern die Entscheidung pro oder contra Lehramt treffen muss und sich je nach dem spezialisieren kann. Der Anmeldetermin für die Eignungsprüfung läuft diese Woche aus; mal sehen was er macht. Wir können ihn nur, z. B. mit Ihrer Hilfe unterstützen, aber konkret entscheiden und die Konsequenzen tragen muss er. MfG, Valentin H.

Guten Tag Herr Segert, vielen Dank für ihre Nachricht. Mir geht es sehr gut und ich war insgesamt sehr zufrieden mit den beiden Tagen und den daraus entstandenen Vorschlägen. Letztendlich habe ich mich für den Schwerpunkt Soziale Arbeit entschieden und beschäftige mich zurzeit mit den Bewerbungen. An der Beratung hat mir besonders gefallen, dass Sie wirklich sehr gründlich war und man das Gefühl hatte, am Ende des Tages etwas erreicht zu haben. Dieses Gefühl wurde durch eine sehr entspannte Atmosphäre über den ganzen Tag hinaus begleitet. Das Auswahlgespräch am 2. Tag hat das Gesamtbild einer sehr guten Studienberatung dann komplettiert. Es war ebenfalls sehr ausführlich und es wurden mir sowohl meine Stärken als auch Schwächen aufgezeigt, sodass ich von einer für mich positiven Studienberatung sprechen kann. Mit freundlichem Gruß, Thomas H.

Guten Tag Herr Segert,

ich starte in diesem Wintersemester mein Studiengang Bau- und Umweltingenieurswesen an der von Ihnen empfohlenen Leibniz Universität Hannover und arbeite damit auf den Masterstudiengang Water Resources and Environmental Management an der selben Universität hin, den Sie mir in ihren Studienvorschlägen nahelegten.

Auch, wenn ich einen Ihrer Vorschläge als für erstrebenswert befunden habe, ist nicht der einzige Grund für meine Wahl die Tatsache, dass Sie diese Empfehlung an mich weiterreichten, sondern ein weiterer Grund ist der positive Einfluss ihrer Analyse meiner Selbst auf mein Selbstbewusstsein.

Sie haben mir somit nicht nur einen Weg aufgezeigt, sondern auch das Gefühl vermittelt, dass ich ein solches Studium schaffen kann.

Zu Ihrer Vorgehensweise kann ich nichts Negatives aufzählen. Neben Ihrer freundlichen und willkommen heißenden Art schien mir vor allem Ihre Präsentation als sehr gut und sinnvoll gestaltet, auch wenn sich das Einschätzen der eigenen Persönlichkeit mithilfe der Normalverteilung sehr in die Länge zog. Allerdings würde mir kein kürzerer Weg dazu einfallen, denn ich halte diesen Schritt der Selbsteinschätzung für wichtig und denke es ist gut zu wissen, ob man sich über seine Stärken und Schwächen im Klaren ist oder nicht.

Aber Sie scheinen nicht nur mich mit dieser Art der Präsentation begeistert zu haben, sondern auch meine Eltern, die nicht nur in Erwägung ziehen, meinen Bruder zu Ihnen zu schicken, sondern Sie auch schon an Freunde und Patienten weiterempfohlen haben.

Ich danke Ihnen für Ihre Arbeit und Ihren positiven Einfluss auf mein Selbstbewusstsein.

Mit freundlichen Grüßen, Felix M.

Guten Tag Herr Segert,

mein Abitur habe ich geschafft! Danke für die Glückwünsche.

Mit Ihrer Vorgehensweise und Leistungen war ich sehr zufrieden. Sie kommen sehr nett und sympathisch rüber, was ich wichtig finde, denn so fühlte ich mich bei Ihnen sehr wohl. Auch die Testbögen fand ich gut und es war auch schön, dass Sie auf spezielle Aspekte gut eingingen und die Auswertung verständlich rüber bringen.

Die Karriereberatung hat mich auf jeden Fall ein Stückchen weiter gebracht und ich weiß nun genau, an welchen Punkten ich noch arbeiten muss und was ich kann.

Viele Grüße, Jenny G.

Sehr geehrter Herr Segert,

Ihre Beratung fand ich sehr ausführlich, ich war sehr zufrieden mit Ihrer Analyse und möchte mich für unser entspanntes Gespräch sehr bedanken und Ihnen sagen, dass ich diese Stunden wirklich als angenehm empfunden habe.

Sie haben es geschafft, dass ich wieder – auf meine Stärken bedacht – handeln kann. Wie Sie sicherlich gemerkt haben, war ich mir meiner Stärken und Schwächen nicht mehr bewusst. Ich arbeite daran, mich in Zukunft wieder sicherer zu fühlen und mache mir sehr viele Gedanken über Ihre Vorschläge.

Ich kann leider noch nicht sagen, dass ich mich schon für eine oder die andere Richtung entschieden habe, aber ich bin mir sicher, dass ich ein ganzes Stück näher bin.

Wenn ich mich für einen konkreten Vorschlag entschieden habe und ich noch weitere Hilfe von Ihnen benötige, werde ich mich bei Ihnen melden und verbleibe bis dahin mit freundlichen Grüßen aus Lüneburg, Katrin K.

Hallo Herr Segert,

ich war mit Ihrer Beratung sehr zufrieden. Ihre Unterstützung und Expertise im Portfolioaufbau (Lebenslauf, etc.) hat eine sehr gute Basis für den Bewerbungsprozess gelegt. Das hätte ich alleine so nicht hingekriegt.

Mir hat persönlich die schnelle und reibungslose Kommunikation mit Ihnen gefallen. Ebenfalls als gut habe ich empfunden, dass Sie genau wussten was zu tun war, und dass es nie große Warteschleifen gab, so dass der Prozess via Skype & Mailaustausch nie ins Stocken kam.

Viele Grüße aus Las Cruces, New Mexico, USA, sendet Ihnen Matthias F.

Lieber Herr Segert,

Ihre Beratungsleistung hat mir sehr gut gefallen. Genau die Punkte, die mir Probleme bereiteten, wurden von Ihnen erkannt und entsprechende Lösungsvorschläge erarbeitet. Davon profitiere ich aktuell immer noch.

Eine berufliche Veränderung, wie angestrebt, steht bei mir kurz bevor. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein gesundes und zufriedenes Jahr.

Mit freundlichen Grüßen, Jörg U.

Hallo Herr Segert!

Ihr Studienvorschlag hatte sich mit den Studieninhalten gedeckt, die mich ansprachen. In letzter Konsequenz ließ ich, noch vor ihrer Beratung, das Suchen nach einem theaterpädagogischen Studiengang sein. Aus dem Grund, weil das "Berufenet" der Bundesagentur für Arbeit angab, den Studiengang "Theaterwissenschaft" und "Theaterpädagogik" ausschließlich mit Hochschulzugangsberechtigung studieren zu können.

In Ihrer Beratung stellten Sie nicht nur fest, dass der Studiengang nach den Ergebnissen passend zu mir ist, sondern auch, dass es eben doch Einrichtungen gibt, an denen man mit FH-Reife diesen Studienschwerpunkt studieren kann.

Nun wünsche ich Ihnen schöne Weihnachtstage und anschließend einen guten Start ins Jahr neue Jahr!

Mit freundlichen Grüßen, Lennart B.

Lieber Herr Segert,

Ihre Studienvorschläge habe ich mit großem Interesse verfolgt und bin letztendlich auf eine Kombination aus Management und Schauspielerei gekommen, Medien Management. Das Studium findet an der Künstlerischen Hochschule in Hannover statt.

Nochmals vielen Dank für Ihre Beratung, viele Grüße aus Kapstadt, Mario L.

Hallo Herr Segert, ich schreibe Ihnen heute, da ich mit unserer Tochter Julia zum Auswertungsgespräch bei Ihnen war. Was mir gefallen hat:

  • Das Vorstellen der Parameter/Werte/Qualitäten und was sie bedeuten am Flipchart, um zu verstehen was steckt dahinter und was bedeutet es für mich.
  • Die Selbsteinschätzung dazu.
  • Das genaue Erklären der Ergebnisse.
  • Die graphische Darstellung am PC, um auch einen visuellen Eindruck zu bekommen.
  • Der Vergleich zur hinterlegten Gruppe, denn da wird deutlich, wo der Prüfling sich befindet, wo seine Stärken liegen und wo er unbedingt arbeiten muss.
  • Ihre ruhige, sachlich-ehrliche und auch empathische Art, Julia deutlich zu machen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen. Ich spürte, Sie sind wirklich an Ihrem Fortkommen interessiert.

Julia hat sich für Psychologie in Groningen entschieden. Während unseres Potsdam Aufenthalts hat sie durch Los einen Studienplatz für Englisch-Bachelor of Education in Mainz bekommen und studiert dort jetzt Englisch und Geschichte erst mal für ein Semester, da wir denken, dass Psychologie noch auf Platz eins ist.

Mit freundlichen Grüßen aus Osnabrück, Wolfgang H.

Sehr geehrter Herr Segert,

Ihre Studienberatung hat mir sehr gut gefallen, besonders weil Sie sich sehr viel Zeit für mich genommen haben und die Atmosphäre sehr angenehm war. Bei dem Gespräch am Anfang fand ich sehr positiv, dass Sie nicht nur Fragen gestellt, sondern auch Persönliches von Ihnen selbst preisgegeben haben, das hat die "Prüfungssituation" gleich viel angenehmer gemacht und entspannt.

Ich fand auch die Fragen sehr interessant, besonders solche wie "Welche Rolle hatten Sie beim Spielen in der Kindheit?". 
Die Tests fand ich teilweise anstrengend, aber das gehört ja auch dazu!


Der zweite Termin mit den Erläuterungen hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, besonders weil sie alles mit viel Zeit erklärt haben und uns direkt mit eingebunden haben! Anfangs haben Sie alle Begriffe an einem Stück erklärt und hinterher nach meinen einzelnen Einschätzungen gefragt.
 Die Ergebnisse waren sehr interessant, besonders weil es auch Berufe waren, über die ich vorher nicht einmal ansatzweise nachgedacht hatte - wie z.B. der Fluglotse! 
Nach langem Überlegen werde ich nun wohl ins Lehramt wechseln, auch eines der Ergebnisse!


Ich bedanke mich ganz herzlich bei Ihnen für die sehr gute Beratung und wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute!

Viele Grüße, Ursula G.

Sehr geehrter Herr Segert, vielen Dank für das intensive und fordernde Coaching! Ich habe es als offen, direkt und schonungslos erlebt, das ist das Gute daran! Mir hat Ihre ausgearbeitete Potenzialanalyse sehr gut gefallen, vor allem das Auswertungsgespräch im Beisein meiner Frau. Bei Ihren Analysen habe ich mich deutlich wieder erkannt, und dies nehme ich immer wieder zum Anlass, bestimmte Situationen neu zu überdenken. Auch Ihr Hinweis auf bestimmte Wiederholungsmuster hat mich in den bisher geführten Gesprächen dazu veranlasst, gedanklich erst einmal Luft zu holen, nachzudenken und erst dann zu reden... Mit besten Grüßen, Christian K.

Hallo Herr Segert,

mit der gesamten Vorgehensweise Ihrer Studienberatung war ich überaus zufrieden und bin froh, viele meiner Stärken und Schwächen noch einmal so deutlich aufgezeigt bekommen zu haben. Auch die Vielfalt der verschiedenen Tests hat mir sehr gut gefallen – insgesamt waren es zwei spannende Tage, mit vielen neuen Erkenntnissen und Bestätigungen in bereits Bekanntem.

Die von Ihnen vorgeschlagenen Schwerpunkte beinhalteten ja u.a. Grundschullehramt, sowie Hotel- und Eventmanagement. Durch weiteres Recherchieren an der Stenden University of Applied Sciences in den Niederlanden, bin ich auf ein anderes interessantes Programm an dieser Hochschule aufmerksam geworden.

Ich habe ich mich nun für den Studiengang "Internationales Hotel Management" in Leeuwarden (Niederlande) beworben. Dabei handelt es sich um ein duales Programm, was meiner Meinung nach perfekt auf meine Vorlieben zugeschnitten ist.

Ich bin sehr froh, die Studienberatung bei Ihnen in Anspruch genommen zu haben und kann mir gut vorstellen, auch in Zukunft wieder auf Ihre Beratung zurück zu kommen.

Viele Grüße, Ann-Katrin L.

Sehr geehrter Herr Segert!

Die Studienberatung in Ihren Räumlichkeiten haben sowohl Alexander als auch wir als seine Eltern insgesamt als positiv empfunden. Alexander war, bevor er zu Ihnen kam, verunsichert. Nach Ihrer Beratung wusste er, was er machen will. Er habe bei der Auswertung der Tests eine Bestätigung erfahren, die er sich dringlich gewünscht hatte, was z.B. die Schule nicht leisten konnte.


Auf uns und unseren Sohn machten Ihre Ausführungen einen kompetenten und wissenschaftlich abgesicherten Eindruck. Vieles, was wir über unseren Sohn bereits wussten, wurde in der Auswertung bestätigt, aber auch vieles, was wir bislang nur geahnt hatten. Unsere positiven Erfahrungen haben wir bereits im Bekanntenkreis weitergegeben.

Herzliche Grüße aus Marburg, Ihre Familie W.

Hallo Segert,

wir waren mit Ihrer Beratung sehr zufrieden - tut mir leid, dass wir uns noch nicht gemeldet haben. Ich wollte nur erst noch abwarten, wie sich Miriam und Florian entscheiden... Tatsächlich hat Miriam sich erst letzte Woche entschieden, den Studienplatz für "Soziale Arbeit" in Paderborn anzunehmen - vorher hatte Sie noch überlegt, eine Ausbildung zur Augenoptikerin zu machen, hatte auch ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch, was für Ihr Selbstbewusstsein schon mal positiv war. Sie hatte dann aber doch Bedenken, dass ihr diese Ausbildung zu langweilig sein könnte und so ist jetzt Ihre Entscheidung Paderborn.

Florian war ja selbst begeistert von Ihrer Analyse, leider kann er mit den vorgeschlagenen Studiengängen noch nicht viel anfangen - er will sich noch einmal selbst bei Ihnen melden. Für die nächste Zukunft ist seine Entscheidung, zunächst noch ein halbes Jahr "Travel and Work" in Neuseeland zu machen. Wir hoffen, dass er danach klarer sieht - wenn nicht würden wir Sie vielleicht auch noch einmal zu Rat ziehen. Wir hätten so eine Begabungsanalyse viel früher durchführen sollen - wir kommen sicher mit unserem 15jähr. Sohn noch mal zu Ihnen und ich habe Sie auch schon weiter empfohlen.

Herzliche Grüße, Katrin S.

Hallo Herr Segert,

insgesamt war der Kontakt zu Ihnen und das anschließende "Screening" meines Sohnes durch Sie genau die richtige Entscheidung. Max war nach eigener Aussage durchaus gefordert, hat sich aber gleichzeitig sehr wohl in Ihren Händen und mit den Tests gefühlt. Auch scheinen mir die Dimensionen des Tests die richtigen zu sein.

An der Abschlussbesprechung hat mir die Ausführlichkeit, die zielführende Beurteilung sowie die Konsistenz der verschiedenen Bereiche sehr zugesagt. Auch habe ich meinen Sohn sehr gut "wiedererkannt".


Ganz besonders zufriedenstellend und damit das Highlight der gesamten Beratung war die hochkonkrete Ausarbeitung sowie Präsentation der von Ihnen eruierten Handlungsempfehlungen für meinen Sohn!

Wir werden genau diese Empfehlungen weiter verfolgen und sind auch beide davon überzeugt, dass es genau in die richtige Richtung gehen kann.

Mit freundlichem Gruß, Dieter Z.

Hallo Herr Segert,

ich hoffe, Sie haben sich gut in Ihre neuen Beratungsräume eingelebt? Mit Ihrer Arbeitsweise war ich zufrieden, besonders hat mir aber das persönliche Gespräch und die abschließende Präsentation gefallen, die – abgesehen von den elektronisch ausgewerteten Zahlen und Fakten – durch Ihr doch sehr professionelles Auftreten verständlich dargelegt und mit nachvollziehbaren Argumenten untermauert wurde.

Ich tendiere im Moment zu den wirtschaftlichen Studiengängen mit Auslandskontakten/-aufenthalten. Die technischen Studiengänge scheinen zwar interessant zu sein, sind für mich jobtechnisch aber eher „aus dem Rennen".

Mit freundlichen Grüßen, Luisa G.

Hallo Herr Segert,

ich war mit Ihrer Beratung zufrieden. Mein Urteil hat aber nicht nur etwas mit Ihrer Leistung, sondern auch etwas mit meinen Erwartungen zu tun. Ich bin mit bewusst niedrigen Erwartungen in die Gespräche hineingegangen. Die Probleme, die jemanden wie mich einen Berater wie Sie aufsuchen lassen, sind ja in der Regel viel größer als die Probleme, die innerhalb gemeinsamer Gespräche bewältigt werden können. Das war mir durchaus bewusst und hat sich auch so bestätigt.

Ich bewerte also Ihre bisherigen Leistungen eher als "Diagnose" und weniger als "Therapie". Die Diagnose in Form einer neuen Fremdwahrnehmung, die auch gute Freunde in dieser Form nicht bieten können, hat mir gut gefallen.

Insbesondere:


1) Ihre klaren Ansagen (z.B. Ihre Hinweise zu meinem Äußeren und meiner verkrampften Art, insbesondere beim ersten Treffen). So in der Art hatte ich das in den Gesprächen auch erhofft. Ihre routinierte Art, jemanden wie ein typischer Personaler zu taxieren.


2) Insbesondere auch die Reduktion einer Persönlichkeit auf wenige kennzeichnende Merkmale. Das können meine Freunde und Bekannten nicht leisten oder man lässt das nicht an sich heran. Bei Ihnen habe ich erahnen können, wie sich das anfühlt. Das war zwar nicht angenehm, aber lehrreich. Auch hier wurden meine Erwartungen an die Gespräche erfüllt.


3) Ihre klaren Handlungsanweisungen ("klärende Gespräche mit Vorgesetzten und Geschäftspartnern", "weitere Kontakte aufbauen/nutzen" etc.).

Hier gab es zwar keine Überraschungen oder völlig neue Aspekte, aber die nicht unwichtige Marschrichtung wurde noch mal klar umrissen.
So wurden meine Erwartungen also erfüllt. Im neuen Jahr könnte es also zu Bewerbungen von meiner Seite aus kommen. Dabei würde ich von Ihren Leistungen mit Sicherheit profitieren und ich werde Sie in dem Fall auch wahrscheinlich in Anspruch nehmen. Die Stimmungslage ist zwar angespannt aber trotzdem optimistisch.

Auf jeden Fall fühle ich mich auch dank unserer Gespräche vorbereitet und auch irgendwie aufgestellt und positioniert.

Mit freundlichen Grüßen, Dr. Thorsten F.

Hallo Herr Segert,

wir waren mit Ihrer Dienstleistung "Studienberatung" sehr zufrieden; sowohl mit der ausführlichen, gut strukturierten und verständlichen Analyse und Ihren ausführlichen Erläuterungen dazu, als auch mit Ihren Ideen und Vorschlägen. Beides war nach unserem Eindruck gut fundiert; Ihre Vorgehensweise war verständlich, nachvollziehbar und zielführend. Wir fanden unser Geld gut angelegt.


Auch wenn Ihre eingehende Analyse der Persönlichkeitsmerkmale, Fähigkeiten und Neigungen für uns nicht wirklich völlig überraschende Ergebnisse hatte, war auch eben diese Erkenntnis sehr wertvoll, aus unbeteiligtem und neutralem, aber eben fachkundigem Mund die eigene Ansicht im Großen und Ganzen bestätigt zu bekommen, aber eben im Detail auch auf interessante Aspekte hingewiesen zu werden, die uns selber nicht ohne weiteres aufgefallen wären.

Unsere Tochter geht insofern nun weniger skeptisch bezüglich der eigenen Fähigkeiten an die Studienfachwahl heran.
 Auch die von Ihnen erarbeiteten Vorschläge, insbesondere auch die jenseits des üblichen Spektrums, die Sie erarbeitet haben, klangen jeder für sich sehr interessant und passten auch gut ins Persönlichkeitsprofil.

Und auf keinen dieser Studiengänge wären wir selber gestoßen; Sie haben da wirklich sehr interessante Anregungen gegeben, auch wenn es nun wahrscheinlich doch ein etwas konventionellerer Studiengang wird.


Vielen Dank dafür. Mit freundlichen Grüßen, Ihre Familie E.

Hallo Herr Segert,

ich wollte Ihnen schon länger ein Feedback zu Ihrer Beratung geben, aber ich denke, nun ist der richtige Zeitpunkt. Mit Ihrem Ergebnis lagen Sie vollkommen richtig, ich habe zum WS2012/13 wieder ein Studium angefangen.

Ich studiere nun "Arbeits- & Organisationspsychologie" an der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort und bin zufrieden. Der Studiengang ist klasse.

Vielen Dank noch einmal für Ihre Hilfe!

Mit freundlichem Gruß, Franziska R.

Sehr geehrter Herr Segert,

unser Sohn Moritz machte einen sehr zufriedenen Eindruck, als er am Abend, nach seinem Tag bei Ihnen in Hannover, nach Hause zurückkehrte. Er war sowohl mit dem Ablauf als auch mit den Tests ausgesprochen zufrieden. Bis dato hatte er nur sehr vage Vorstellungen, was er nach dem IB (International Baccalaureate) machen wollte. Unser gemeinsames Gespräch mit Ihnen empfanden wir als sehr einfühlsam, es hat uns in einer ganzen Reihe von Dingen bestätigt, was die Stärken und Schwächen unseres Sohnes betrifft, und meinem Mann und mir auch neue Erkenntnisse aufgezeigt, wozu Moritz in der Lage ist.

Über den Umfang der Auswertungen und der mitgegebenen Zusammenfassung waren wir sehr erstaunt und positiv überrascht. Wir haben nun eine konkrete Arbeitsunterlage, mit der unsere Familie und vor allem und in erster Linie unser Sohn Moritz seine Zukunft nach dem IB in Angriff nehmen kann. Besonders hilfreich für uns sind dabei die Empfehlungen, welche Schwerpunkte im entsprechenden Studienfach an welcher Universität gelehrt werden. Dieses selbst herauszufinden bedarf ansonsten einer Menge Zeit, wenn es überhaupt "nebenbei" möglich ist.

Machen Sie weiter so, es hat uns ausgesprochen gut gefallen und sehr viel Sicherheit gebracht, vielen Dank dafür! Wenn unser jüngerer Sohn soweit ist, werden wir sehr gerne auch ihn zu Ihnen nach Hannover schicken, damit er sich seiner Stärken und Schwächen bewusst wird und letztendlich erfährt, wohin seine Reise gehen kann.

Herzliche Grüße nach Hannover, Petra G.

Sehr geehrter Herr Segert!

Nach der Studienberatung bei Ihnen hat sich unser Sohn Alexander intensiv mit Ihrem umfassenden Gutachten beschäftigt. Aufgrund Ihrer Vorschläge hat sich Alexander dann relativ schnell entschlossen, an der Hochschule Esslingen Fahrzeugtechnik zu studieren. Beim Informationstag der Hochschule Esslingen hat er sich bereits sehr wohl gefühlt: "Hier will ich hin!" Nach Studienbeginn – wenn alles klappt – folgen dann weitere Zwischenberichte.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Dr. Ulrich W.

Sehr geehrter Herr Segert,

hinsichtlich Ihrer Beratungsleistung habe ich nur Lob auszusprechen; Ihre Intensive Beschäftigung mit meinen Stärken und Schwächen hat nicht nur mir persönlich geholfen, sondern auch meinen Blick in die Zukunft geändert. Durch Ihre Beratung habe ich nun ein klareres Bild meiner Möglichkeiten vor Augen und außerdem klar ausgelegte Ziele (woran ich noch arbeiten muss, was ich kann etc.).

Mir persönlich war es wichtig, nicht nur alleine darüber nachzudenken, wo meine Stärken liegen, sondern es schriftlich zu haben durch jemanden, der mir versichern kann, dass sie dort liegen, wo ich sie vermutet (oder auch nicht vermutet) hatte.

Ich habe mich mittlerweile darum gekümmert, ein paar der von Ihnen ausgewählten Uni-Vorschläge nachzugehen und mit diesen Kontakt aufzunehmen. Ich kann mich erst im Mai oder Juni für das nächste Wintersemester anmelden, also werde ich den Anfang dieses Jahres damit verbringen, mich noch um einen BFD (Bundesfreiwilligendienst) Platz zu bewerben, um noch einmal ein paar Zeugnis-Unterlagen zu bekommen.

Mit freundlichen Grüßen, Maximilian B.

Hallo Herr Segert,

insgesamt beurteile ich Ihre Beratung als durchweg positiv. Ihre lockere und trotzdem sehr seriöse Art auf meine spezielle Situation einzugehen, hat mir sehr zugesagt und es fiel mir leicht, mich Ihnen zu öffnen, um Ihnen in den 2 Tagen so viel wie möglich von mir preiszugeben. Die beiden Testtage waren sehr interessant und haben allesamt Spaß gemacht. Die Zeit verging wie im Flug.

In den Ergebnissen der Auswertung konnte ich mich voll und ganz wiederfinden. Die empfohlenen Studiengänge habe ich nun allesamt geprüft und mehrere kommen für mich in Frage. Im Moment steht der Studiengang der Geographie jedoch an erster Stelle, sodass ich hoffe, im Oktober ein erneutes Studium beginnen zu können. Für Ihre Unterstützung bedanke ich mich recht herzlich und ich wünsche Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Liebe Grüße, Benjamin W.

Hallo Herr Segert,

Ihre Beratungsleistung hat mir sehr zugesagt. Ich habe mich in Ihren Räumlichkeiten gleich sehr willkommen und wohl gefühlt und ich hatte das Gefühl, dass Sie sich wirklich intensiv mit meinen Vorstellungen, Interessen und Begabungen auseinandergesetzt haben.

Im Auswertungsgespräch wurden die Ergebnisse detailliert dargestellt und auch meine Eltern waren begeistert von der Vorgehensweise und den genauen Einblicken, die sie durch verschiedene Diagramme, Zahlenwerte, etc. bekommen haben! Ich würde und werde es auf jeden Fall weiterempfehlen!


Nach längerem Überlegen bin ich zu der Entscheidung gekommen, dass ein Studium bei der Polizei das Richtige für mich wäre. Leider habe ich die Bewerbungsfristen verpasst (diese endeten im Oktober), weswegen ich mich nun bis zu dem kommenden Oktober bewerben werde und dann höchstwahrscheinlich, falls alles klappt, im Oktober 2014 mit dem Studium bei der Polizei anfangen werde. Da ich bis dahin aber noch 1 ½ Jahre Zeit habe, werde ich nun erstmal ein duales Studium im Bereich Fitnessökonomie beginnen, und dann sehen, ob es mir so viel Spaß macht, dass ich es weiter mache, oder eben doch nächsten Sommer/Herbst zur Polizei gehen werde. So ist der Plan bis jetzt...

Viele Grüße und vielen Dank noch einmal, Lara Z.

Sehr geehrter Herr Segert,

wir fanden Ihre Analyse sehr hilfreich und auch unsere Tochter Mara war sehr angetan. Sie hat vor, sich in Lüneburg (Kulturwissenschaft), Hildesheim und Hannover (Lehramt) zu bewerben. Die Auswertungen waren sehr ausführlich und damit sehr gut nachvollziehbar.

Für meine Frau und mich haben Sie die Ergebnisse sehr gut aufbereitet und somit konnten wir mit Mara sehr gut über Ihre Begabungsanalyse sprechen.

Uns allen hat das Abschlussgespräch sehr viel Spaß gemacht! Nochmals vielen Dank dafür. Beste Grüße, Mara, Ina & Ulf S.

Guten Tag Herr Segert,

mein Sohn Oliver war sehr zufrieden mit Ihrer Vorgehensweise und ist Dank Ihnen auch gestärkt aus den Sitzungen in Punkto Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl gegangen. Er hat sich nach langer Überlegung nun doch für einen Ausbildungsgang im mittleren medizinischen Bereich an der MHH für die Ausbildung zum MTLA entschieden. Die Bewerbung wird nach dem Schulabschluss erfolgen mit hoffentlich positivem Ausgang. Nach 2-jähriger Berufsausübung hat er vor, die darauf folgenden Möglichkeiten des Studiums zu nutzen.

Wir sind Ihnen sehr dankbar für die positiv gestaltete Vorgehensweise Ihrer Arbeit. Mir war es wichtig, dass meinem Sohn noch einmal auf neutralem Boden aufgezeigt bekommen hat, wie er an seinen Schwächen arbeiten kann, um daran zu wachsen und dabei die so vielseitig vorhandenen Stärken mit einbeziehen lernt. Er hat jetzt ein konkretes Ziel vor Augen, für das es sich lohnt zu arbeiten. Herzlichen Dank Ihnen für die ausführliche Hilfe in der Berufsorientierungsfindung. Das, so wie ich es persönlich empfinde, schwierigste Thema in der Wegbegleitung der eigenen Kinder.

Vorfrühlingsgrüße aus Hameln, Beate und Oliver W.

Guten Tag Herr Segert,

wir waren sehr zufrieden mit der Durchführung und der Besprechung der Ergebnisse. Nicht nur Jonas war stolz auf seine Ergebnisse, sondern natürlich auch wir. Sie haben sich wirklich viel Mühe gemacht und die einzelnen Themen ausführlich besprochen und erläutert.

Vielen Dank noch mal dafür. Viele Grüße, Wibke K.

Sehr geehrter Herr Segert,

im Frühjahr war unser Sohn Marius bei Ihnen und hat eine Studien- und Berufsberatung mitgemacht. Es ist endlich an der Zeit, Ihnen ganz herzlich für Ihre Bemühungen und detaillierten Ausführungen zu danken.

Nach diesem Interview- bzw. Testtag, den er mit Ihnen in sehr angenehmer Atmosphäre verbracht hat, war Marius doch sehr gespannt auf das Ergebnis. Sehr verständlich und ausführlich haben Sie uns Ihre Auswertungen erklärt und Möglichkeiten einer Studienneuorientierung aufgezeigt. Im Wesentlichen waren wir Eltern nicht überrascht von den verschiedenen, insbesondere Persönlichkeits-Ergebnissen, und auch Marius wird sich "wiedererkannt" haben. Es hat ihn sehr gefreut, dass seine eigene Wahrnehmung, in die sozial/ psychologische Richtung zu gehen, nun durch einen schriftlichen Bericht bzw. eine Analyse untermauert wurde.

Nach dem Abschlussgespräch hat er sich anhand Ihrer Vorschläge die Studiengänge sowie die Universitäten sehr genau angesehen. Favorisiert war das Psychologiestudium. Die Studien- Neuorientierung war gleichzeitig ein Anlass für Marius, sich Zeit zu nehmen, um sich mit sich selbst auseinanderzusetzen und Berufsvorstellungen zu konkretisieren.

Von einem Studium in Holland hat er abgesehen, aber in Österreich an dem Psychologietest teilgenommen. Von 230 angenommen Bewerbern stand er an 257.ster Stelle. Nah am Ziel.

Inzwischen hatte er bereits eine Zusage zu Ihrem vorgeschlagenen Studiengang Sozial- und Organisationspädagogik. Das Studium hat nun bereits begonnen und er ist sehr positiv davon überrascht. Aspekte des Psychologiestudiums findet er darin wieder, andere Fachbereiche, wie z.B. Recht, interessieren ihn. Wahrscheinlich wären wir ohne Sie auf dieses Studium gar nicht aufmerksam geworden.

Sie haben uns und Marius damit sehr geholfen, die "Orientierungskrise" nach dem Abbruch des ersten Studiums zu überwinden. Dafür sind wir Ihnen sehr dankbar.

Herzliche Grüße, Heike und Günter N.

Sehr geehrter Herr Segert,

als erstes möchte ich die Räumlichkeiten loben, in denen ich mich während der Testphase sehr wohl gefühlt habe. Das Gebäude selbst ist gut per S-Bahn erreichbar, sodass man Sie schnell finden kann. Da Sie immer für kleine Snacks und vor allem für ausreichend Getränke gesorgt haben, hatte ich in der Testphase buchstäblich keine "Durststrecke". Auch die Betreuung und die unkomplizierte, schnelle Terminfindung im Voraus haben bei mir einen positiven Eindruck hinterlassen. Nicht zu vergessen ist das gemeinsame Mittagessen, das die Testphase an sinnvoller Stelle unterbricht. Ich konnte meine Konzentration gerade durch diese kleine Pause länger aufrechterhalten.


Die Testphase selbst habe ich als anspruchsvoll aber nicht zu schwierig empfunden. Dabei ist mir die Ruhe in den Büros besonders positiv in Erinnerung geblieben. Da Sie vor jedem Test kurze Anleitungen gegeben haben und auch auf evtl. Fragen eingegangen sind, fiel der Einstieg in die jeweiligen Tests deutlich leichter. 
Alles in allem hatte ich auch den Eindruck, dass Sie durch das Gespräch, welches den Testphasen voranging, Dinge herausgefunden haben, die sich wahrscheinlich nicht anhand der Tests zeigen ließen.

Ich fand dieses Vorgespräch sehr wichtig, da ich Sie so über meine Interessen und Hobbies informieren konnte. Dadurch konnte ich mir sicher sein, dass Sie gleich von Anfang an eine Idee von meiner Person bekommen. Besonders gut sind mir die Fragen nach konkreten Zukunftswünschen in Erinnerung geblieben.

Die Auswertung empfand ich insgesamt als sehr reflektiert und positiv! Ich halte es für richtig, dass Sie deutlich empfehlen, Eltern oder nahe Verwandte zum Gespräch mitzubringen. Darüber hinaus finde ich es sehr gut, wie viel Zeit Sie sich für die einzelnen Punkte genommen haben. Die Kategorien sind von Ihnen mehrfach und verständlich erklärt worden. Außerdem ist es sehr gut, dass jede der anwesenden Personen eine Einschätzung abgeben konnte.

Die Visualisierung durch Diagramme und Schaubilder unterstützte Ihre ausführlichen Erklärungen gut.
Der Umfang der Unterlagen liegt genau im richtigen Bereich. Das Skript ist nicht zu lang, enthält jedoch alle wichtigen Interpretationen und Deutungen. Besonders gut sind die Empfehlungen, die Sie am Ende, basierend auf den Tests und dem Gespräch (!), äußern. Ich habe diese als sehr hilfreich empfunden. 
Ihre Unterlagen zeigten mir alle Möglichkeiten auf, mit denen ich mich weiterbilden kann. Angefangen von Studiengängen bis hin zu Ausbildungen war ein breites Spektrum verschiedener, zu mir passender Möglichkeiten dabei.

Ich bin zu Ihnen gekommen, weil ich mir bereits vor dem Studium unsicher war, ob die gewählte Fachrichtung zu mir passt. Im Nachhinein haben mir Ihre Empfehlungen deutlich gezeigt, dass ich mich bereits in die richtige Richtung orientiert hatte. Sie haben mich bestärkt, in diese Richtung weiter zu recherchieren. 
Einen besonderen Schwerpunkt habe ich dabei auf die von Ihnen aufgeführten Empfehlungen Lehramt, Kommunikationswissenschaft und Kulturwissenschaft gelegt. In den letzten Wochen und Monaten habe ich mich intensiv mit diesen drei Fachrichtungen auseinandergesetzt, verschiedene Universitäten verglichen und Inhalte strukturiert. 


Jetzt bin ich zu dem Entschluss gekommen, Kommunikationswissenschaft und Ökonomik an der WWU Münster ab dem Wintersemester anzufangen. Kommunikationswissenschaft greift dabei meine Affinität zu Sprache und Menschen auf. Mir ist bewusst, dass man sich viel mit Statistik und wissenschaftlichen Analysen beschäftigt, allerdings interessieren die Fragestellungen der Kommunikationswissenschaft sehr. Ich kombiniere das Fach als Zweifach-Bachelor mit Ökonomik und gehe damit ebenfalls einen Weg, den Sie mir empfohlen haben. Ich behalte eine ökonomische Komponente bei.


Ich habe die Entscheidung nicht getroffen, weil Sie mir dies empfohlen haben. Vielmehr habe ich mich aufgrund Ihrer Empfehlung mit den Themenstellungen auseinandergesetzt und konnte eine "innere Struktur" schaffen, die mich von meinem verlorenen Posten geholt hat. Die Entscheidung selbst habe ich völlig frei getroffen. Ihre Empfehlung sehe ich als Bestätigung meiner Gedankengänge.


Ich bedanke mich nochmals bei Ihnen für die ausführliche Hilfestellung!


Mit freundlichen Grüßen, Felix Sch.

Nutzen Sie die Möglichkeit eines für Sie unverbindlichen und kostenfreien Erstgesprächs!

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme unter  +49 511 590 50 43 oder  mail (at) michael-segert.de